PeakVisor

PeakVisor erreicht weltweit
die richtigen Kunden.

Apple Search Ads erweist sich in neuen Märkten als beste
Werbeplattform in puncto Kundengewinnung,
Kosteneffizienz und Conversion Rate.

Ziele

  • Präsenz der App steigern.
  • In einer hart umkämpften Kategorie die richtigen Kunden erreichen.
  • Beim Wechsel zu einem
    abobasierten Geschäftsmodell
    weiterhin neue Kunden gewinnen.

Strategie

  • Mit Search Match die Zielgruppen
    in neuen Märkten kennenlernen.
  • Länderspezifische Keywordstrategien einsetzen und organisches Wachstum fördern.
  • Saisonale Creative Sets einsetzen.

Ergebnisse

  • Apple Search Ads ist in Sachen Kundengewinnung und Umsatz
    die beste Werbeplattform für PeakVisor.
  • Apple Search Ads ist doppelt so
    kosteneffizient wie alle anderen Plattformen.
  • Creative Sets steigern die Conversion Rates um bis zu 12 Prozent.

PeakVisor expandiert und
entwickelt sein Angebot weiter.

Mit PeakVisor finden sich Wanderer und Skifahrer überall besser zurecht – dank bahnbrechender 3D Karten von Pfaden, Gipfeln, Pässen, Aussichtspunkten und sogar Parkmöglichkeiten. Mit einzigartigen Augmented Reality Features können passionierte Outdoorfans direkt über die Kamera mühelos Gebirgszüge identifizieren und näher erkunden. Die in Italien sitzende Entwicklerfirma Routes Software SRL ist von PeakVisor überzeugt, weiss aber auch, dass ihre App-Kategorie eine hart umkämpfte Nische ist, in der breite Präsenz zählt.

«Unsere grösste Herausforderung: Wanderer nutzen am liebsten Produkte, die sie schon kennen. Sie arbeiten sich nur ungern in neue, unbekannte Apps ein – schliesslich kann das in der Wildnis ein echtes Sicherheitsrisiko sein», erklärt Denis Bulichenko, Gründer von Routes Software. «Überhaupt ist unser Publikum gar nicht so leicht zu erreichen, weil Outdoorfans ja viel lieber in der Natur sind als an ihren Geräten.»

PeakVisor hat verschiedene Akquisestrategien ausprobiert, von Inhaltsmarketing über Foren-Posts und Werbung in Social Media bis zu Influencer-Events – aber keine dieser Lösungen liess sich sinnvoll skalieren. «Erst durch Apple Search Ads kamen wir auf die zündende Idee: Interessenbasierte Anzeigen! Mit Apple Search Ads konnten wir plötzlich Kunden erreichen, zu deren Suchbegriffen unsere App passt, etwa «Berge Wetter Vorhersage». Schon die ersten Ergebnisse waren vielversprechend und Apple Search Ads wurde schnell unser effizientester, umsatzstärkster Kanal für Kundenakquise und Wachstum», sagt Bulichenko.

Einblicke in neue Märkte und ortsbasierte Keywordstrategien.

Das gerade mal sechsköpfige PeakVisor Team hatte grosse Pläne mit Apple Search Ads: Statt nur auf Europa abzuzielen, stiessen sie jetzt kosteneffizient in neue Märkte wie USA und Kanada sowie diverse asiatische Länder und Regionen vor, darunter Japan, Taiwan und Südkorea. Die Keywords basierten dabei auf ähnlichen oder komplementären Interessen sowie geographischen Begriffen (beliebte Gebirgszüge, Ressorts und Städte).

Das wichtigste Tool für PeakVisor war dabei Search Match: Bei Tests der durch Search Match neu entdeckten Keywords fand das Team heraus, dass sich ganze 90 Prozent der effektivsten Keywords spezifisch auf den jeweiligen Markt beziehen.*

«Natürlich gibt es auch gut funktionierende generische und Mitbewerber-Keywords, aber die kulturellen Unterschiede in den einzelnen Märkten sind dennoch enorm – diese Erkenntnis haben wir Apple Search Ads zu verdanken», sagt Bulichenko. «Ein Beispiel: In den USA gehen Wanderer viel öfter in die wilde, unberührte Natur. Deswegen suchen sie eher nach ‹Backpacking› und ‹Camping› als nach ‹Berghütten› und ‹Seilbahnen›, wie es europäische Alpenkraxler tun würden.»

Was sich ebenfalls je nach Markt unterscheidet, sind die Massstäbe im Klettersport: Wie PeakVisor herausfand, suchen Kunden in den USA oft nach «Fourteenern» (also Gipfeln, die über 14.000 Fuss hoch sind) – ein Begriff, der anderswo nicht existiert, u. a. weil Gipfelhöhen ausserhalb der USA in Metern statt Fuss angegeben werden.

Eine weitere Nuance, die PeakVisor erst durch Search Match klar wurde: Das Keyword «Mountain Climb» ist zugleich der Name eines beliebten Autorennspiels, wodurch sich gerade in asiatischen Ländern und Regionen (Japan, China, Taiwan) schwer erkennen lässt, ob der Suchbegriff von einem Gamer oder von einem Wanderer stammt. So konnte PeakVisor diesen und andere potenziell irrelevante Begriffe in den betreffenden Märkten ausschliessen.

«Apple Search Ads ist beim Vordringen in neue Märkte wirklich eine grosse Hilfe. Nicht nur für lokale Anpassungen, sondern auch allgemein als Marktforschungstool. All unsere vorigen Versuche, auf dem US-Markt Fuss zu fassen, sind gescheitert. Erst mit Apple Search Ads konnten wir unsere US-Strategie erfolgreich anpassen, die Leistung schnell optimieren und im grossen Stil die richtigen Kunden im richtigen Moment erreichen. Heute gehören die USA zu unseren wichtigsten Märkten», bestätigt Bulichenko.

Und nicht nur das: In den ersten drei Jahren, in denen es PeakVisor als kaufbare App gab, war Apple Search Ads in sämtlichen Märkten der leistungs­stärkste kostenpflichtige Kanal in puncto Kundenakquise und Umsatz. Und dazu war es mehr als doppelt so kosteneffizient wie alle anderen Plattformen.* Apple Search Ads bescherte PeakVisor ausserdem steigende organische Downloads, was das Wachstum in neuen Märkten optimal ergänzte.

Vielfältigere Anzeigen für die Hauptsaison.

Outdooraktivitäten sind stark saisonabhängig: Für Wanderer ist die Hauptsaison zwischen Mai und Oktober, während Skifahrer und Snowboarder von Dezember bis April aktiv sind. PeakVisor muss seine Marketingtaktik also einerseits an die jeweilige Saison anpassen, andererseits aber auch rüberbringen, dass Kunden die App ganzjährig nutzen können.

«Creative Sets haben uns gezeigt, welcher Mix an Werbeinhalten bei verschiedenen Zielgruppen am besten ankommt und Installationen fördert. Ob neue Märkte oder saisonale Änderungen: Apple Search Ads gibt uns alle nötigen Einblicke, um uns schnell anzupassen und unsere Performance zu optimieren. Creative Sets etwa haben unsere Conversion Rate um bis zu 12 Prozent gesteigert», verrät Bulichenko.

Creative Sets sind ein Tool von Apple Search Ads Advanced, mit dem Werbeanbieter die Screenshots und App-Vorschauen auf ihrer App Store Produktseite zu individuellen Anzeigenvarianten zusammenstellen können. PeakVisor hat aber nicht nur saisonale Creative Sets angelegt, sondern auch solche für einzelne Länder. Ein Beispiel: PeakVisor Kunden in den USA sind oft in Gebieten ohne Netzabdeckung unterwegs. Dementsprechend fand das Team bei Tests von Anzeigenvarianten zu verschiedenen Produktfeatures heraus, dass die erfolgreichsten Creative Sets in den USA betonen, dass die App auch offline funktioniert.

Ungebrochenes Wachstum mit neuem Geschäftsmodell.

Zu Beginn war PeakVisor eine reine Kauf-App. Mit der Zeit stellte sich aber heraus, dass ein abobasiertes Modell besser geeignet wäre, um dauerhaft das bestmögliche Nutzererlebnis mit stets aktuellen Funktionen zu bieten. In den ersten Monaten nach dem Wechsel war Apple Search Ads weiterhin äusserst erfolgreich: PeakVisor konnte mit Apple Search Ads 61 Prozent mehr Neukunden gewinnen als im Vorjahr.* Der Wechsel von der Kauf-App zum Abo hat laut PeakVisor ausserdem zu einem 66 Prozent niedrigeren Cost-Per-Acquisition (CPA) und einer 307 Prozent höheren Conversion Rate geführt.

«Das neue Abomodell erfordert längere Bewertungszyklen und bessere Integration mit unseren Backend-Systemen. Mit der Apple Search Ads Attribution API können wir erkennen, welche Features Installationen fördern und uns hoch motivierte, zahlende Kunden bringen», sagt Bulichenko.

Auch die Zahlen zu Abo-Conversions sind vielversprechend: Über Apple Search Ads gewonnene Nutzer weisen laut PeakVisor eine 37 Prozent höhere Conversion Rate auf als organische Abonnenten. Auch in dieser neuen Phase will Routes Software weiter in Apple Search Ads investieren und die Performance mit Creative Sets steigern. Als Nächstes plant das Team, Wiedergewinnungskampagnen auszuprobieren.

«Aus Marketingsicht ist Apple Search Ads das Beste, was uns passieren konnte. Sogar in einer so hart umkämpften Branche wie der unseren hat es sich als effektivster Kanal für die Nutzergewinnung herauskristallisiert. Seitdem empfehle ich allen anderen Entwicklern und Unter­nehmen: Probiert zuallererst Apple Search Ads aus! Das gibt euch unschätzbare Einblicke in eure Zielgruppe», meint Bulichenko.

Mit Apple Search Ads konnten wir unsere Strategie lokal anpassen, schnell optimieren und die richtigen Kunden erreichen.

Denis Bulichenko, Routes Software

Unter­nehmensprofil

  • PeakVisor
  • Kategorie «Reisen»
  • Gegründet 2016
  • Sitz in Italien
  • App Store Kennzeichnung: 4+