Rappi

Eine Lieferservice-App gewinnt in Lateinamerika viele neue Kunden.

Die Lieferservice-App Rappi wollte in den hart umkämpften Märkten Lateinamerikas neue Kunden in grossem Stil gewinnen – und erzielte mit Apple Search Ads die doppelte Conversion Rate in Kolumbien, Chile, Mexiko und Peru.

Die Ergebnisse

2x höhere Conversion Rate in Kolumbien, Chile, Mexiko und Peru.
1,4xschnellere Erstkäufe durch Apple Search Ads gegenüber anderen Plattformen.
1/5 des ursprünglichen Cost-Per-Acquisition nach 3 Monaten Optimierung mit Apple Search Ads.

Die Herausforderung

Mit Rappi können Online-Shopper in Lateinamerika mühelos Lieferbestellungen in Restaurants, Supermärkten, bei Einzelhändlern und anderen Anbietern aufgeben. Um kosteneffektiv neue Nutzer zu erreichen, musste das Rappi Team seine App für iOS Kunden in Grossstädten in Argentinien, Chile, Costa Rica, Kolumbien, Mexiko, Peru und Uruguay präsenter machen. Angesichts lebhafter Konkurrenz und unterschiedlicher Heraus­forderungen in den einzelnen Märkten war es dabei besonders wichtig, das Marketing auf lokale Besonderheiten abzustimmen.

Apple Search Ads gibt uns wertvolle Einblicke in die verschiedenen Märkte und hilft uns, besonders interessierte Kunden anzusprechen. Darauf beruht schliesslich unser Erfolg.

Scott Kepnach,
Head of Marketing Partnerships bei Rappi

Die Lösung

Konkurrenzfähige Gebote abgeben.

Um mehr Impressions von potenziellen Kunden zu gewinnen und effizienter zu werben, beobachtete das Rappi Team die Apple Search Ads Performance auf Kampagnen- und Keywordebene. Dabei stellte sich heraus, dass Kampagnen mit Marken- und Mitbewerber-Keywords konsistent bessere Conversion Rates aufwiesen als allgemeine Suchbegriffe zu Lieferdiensten oder Restaurantnamen. Also passte das Team seine Gebote entsprechend an – und zwar länderspezifisch. Das Ergebnis: In nur 3 Monaten Optimierung mit Apple Search Ads sank der Cost-Per-Acquisition auf 1/5 des ursprünglichen Werts.

Lokale Einblicke für relevantere Werbung gewinnen.

Rappi nutzte Search Match, um neue Suchbegriffe für die einzelnen Länder zu finden, und stiess dabei auf subtile, aber entscheidende Nuancen. Aus Keywordperformance und Share of Voice konnte das Team wichtige marktspezifische Hinweise ablesen – zum Beispiel, dass das spanische Wort für «Zuhause» je nach Land unterschiedlich gebraucht wird. Mit diesen Erkenntnissen aus Apple Search Ads optimierte Rappi seine App Store Produktseite und konnte auch das organische Wachstum seiner App verbessern – sogar in Offline-Marketingkampagnen und -kanälen.

Kunden im richtigen Moment erreichen.

Rappi zählt seine Nutzer erst bei ihrer ersten Bestellung. Hier erwiesen sich über Apple Search Ads gewonnene Kunden als besonders engagiert: Durchschnittlich bestellten sie 1,4 x schneller als Nutzer von anderen Plattformen. Des Weiteren bemerkte Rappi, dass die Kundenzahlen über Apple Search Ads parallel zum organischen Wachstum anstiegen, aber eine bessere Nutzerqualität aufwiesen als die organischen Installationen.

«Während unsere Budgets für andere Kanäle sinken, wollen wir in Zukunft noch mehr in Apple Search Ads investieren. Ausserdem entwickeln wir automatisierte Tools, die per Integration mit der Apple Search Ads Attribution API für Empfehlungen und automatische Anpassungen in Echtzeit sorgen. Apple Search Ads ist mittlerweile unser primärer Kanal zur iOS Kundenakquise und ein wichtiger Partner», sagt Scott Kepnach, Head of Marketing Partnerships bei Rappi.

Unter­nehmensprofil

  • Rappi
  • Kategorie «Essen und Trinken»
  • Gegründet 2015
  • Sitz in Bogotá, Kolumbien