Fehler: Bitte gib einen Suchbegriff ein.
Advanced | Übersicht

Wie werden Anzeigen gestaltet?

Apple Search Ads gestaltet deine Werbeanzeigen anhand des Namens und Untertitels deiner App sowie der Beschreibungen, Vorschauvideos und Screenshots, die du auf deiner Produktseite im App Store schon hinzugefügt hast. Der erste Satz deiner Beschreibung auf der App Store Produktseite ist der wichtigste – ihn sehen nämlich alle Nutzer sofort, während sie den Rest per Tap einblenden müssen. Wenn du deine Metadaten im App Store änderst, kann es bis zu 24 Stunden dauern, bis die Anzeigenvorschau in deinem Account aktualisiert wird, und bis zu zwei Stunden, bis die Anzeige im App Store selbst geändert wird.

Tipp: Überprüfe deine App Metadaten.

Bevor du eine Kampagne startest, geh unbedingt deine App Metadaten in App Store Connect noch mal durch – davon hängt schliesslich ab, aus welchen Inhalten deine Anzeige besteht. Werbeanzeigen können in Apple Search Ads derzeit nicht manuell angepasst werden; du kannst also weder das Aussehen deiner Anzeige ändern noch ein eigenes Design hochladen. Du kannst aber mit Creative Sets aus deinen App Store Assets vielfältigere Anzeigen zusammenstellen, die zu den Keywordthemen oder Zielgruppen deiner Anzeigengruppe passen.

Geh die bewährten Vorgehensweisen für App Store Metadaten durch

Wie werden Anzeigen eingeblendet?

Im App Store kann Nutzern an der Spitze der Suchergebnisse eine einzelne gesponserte Anzeige eingeblendet werden. Alle Anzeigen sind blau hinterlegt und mit einem Anzeigensymbol versehen. Das Anzeigenformat (es gibt mehrere) hängt vom verwendeten Gerät, der konkreten Suchanfrage und dem Nutzer ab.

Wenn du beim Erstellen deiner Kampagne sehen willst, wie deine Anzeigen aussehen könnte, gehst du bei der Kampagnenerstellung zum Modul «Creative Sets». Bewertung, Preis und Währung der App im ausgewählten Land bzw. in der ausgewählten Region werden in der Vorschau noch nicht angezeigt, sondern erst in der tatsächlichen Anzeige im App Store.

Wenn mehrere Werbeanbieter ein Gebot für denselben Suchbegriff abgegeben haben, hängt es von einer Kombination aus der Relevanz der App für die Suchanfrage und der Höhe des Gebots ab, wessen Anzeige eingeblendet wird.

Genauso wichtig ist natürlich, wann deine App nicht angezeigt wird: Wenn sie z. B. nicht zur Suche des Nutzers passt, wird sie auch nicht im Anzeigenfeld beworben – egal wie viel du dafür bezahlen würdest. Relevanz und Gebot sind für Apple Search Ads gleichermassen wichtige Kriterien, sodass Apps, die nicht zu einer Suchanfrage passen, gar nicht erst zur Auktion kommen.