Fehler: Bitte gib einen Suchbegriff ein.
Advanced | Übersicht

Probleme mit Kampagnen lösen

Wenn deine App in deinem Apple Search Ads Account auf der Seite «Kampagne erstellen» nicht angezeigt wird

Wenn du eine Kampagne für eine App erstellen willst, die aber nicht angezeigt wird, wenn du sie eingibst oder suchst, kann das folgende Gründe haben:

Deine Apple ID ist mit keinem App Store Connect Account verknüpft.

Bitte beachte, dass du in App Store Connect die Rolle «Administrator», «Rechtliches», «App-Manager» oder «Marketing» haben musst, damit du Accounts mit einem Apple Search Ads verknüpfen kannst. Wenn du eine Agentur vertrittst, kontaktiere uns bitte. Agenturen, die Apps von Drittanbietern bewerben möchten, müssen ihre Apple Search Ads Accounts als Agenturaccounts einrichten. Beachte bitte, dass die Einrichtung von Agenturaccounts eine Weile dauern kann und nicht in jedem Fall genehmigt wird.

Deine App ist ganz neu im App Store.

Wenn du eine Kampagne erstellst, kann es bis zu 24 Stunden dauern, bis deine App angezeigt wird.

Deine App kommt für Apple Search Ads nicht infrage.

Womöglich verstösst deine App gegen eine oder mehrere Apple Search Ads Richtlinien zu Werbeinhalten oder die App Store Richtlinien. Bitte geh diese Richtlinien noch mal durch. Bei Fragen kannst du dich jederzeit an uns wenden.

Im Namen deiner App ist ein Sonderzeichen.

Wenn der Name deiner App akzentuierte Buchstaben oder andere Sonderzeichen enthält, stell sicher, dass du sie einheitlich verwendest, damit deine App in der Kampagnenerstellung auftaucht. Um eine Sonderform eines Basiszeichens zu verwenden, halte die entsprechende Taste gedrückt, bis die Varianten angezeigt werden. Klicke dann auf das gewünschte Sonderzeichen oder gib die darunter stehende Nummer ein.

Weitere Infos zu Sonderzeichen

Wenn deine Apple Search Ads Kampagnen wegen eines Richtlinienverstosses pausiert wurden

Womöglich verstösst deine App gegen eine oder mehrere Apple Search Ads Richtlinien zu Werbeinhalten oder die App Store Prüfrichtlinien. Bitte geh diese Richtlinien noch mal durch. Bei Fragen kannst du dich jederzeit an uns wenden.

Wenn Apple Search Ads den falschen Preis für deine App anzeigt

Wenn du den Preis deiner App im App Store änderst, kann es bis zu zwei Stunden dauern, bis die Änderung in Apple Search Ads übernommen wird.

Wenn du versuchst, ein App Bundle zu bewerben

Anzeigen für App Bundles sind in Apple Search Ads derzeit nicht möglich.

Wenn du in deinem Browser nicht auf Apple Search Ads zugreifen kannst

Das kann an deinem Betriebssystem oder Browser liegen. Verwende unbedingt eine dieser Optionen:

Unterstützte Betriebssysteme

  • macOS High Sierra 10.13.2 oder neuer
  • Windows 10 oder neuer

Unterstützte Browser

  • Safari 11.0.2 oder neuer
  • Chrome 62 oder neuer

Wenn deine Anzeigen keine Impressions bekommen

Wie viele Impressions du bekommst, hängt von vielen Faktoren ab, darunter Relevanz und Gebotsbeträge im Vergleich zu den Mitbewerbern und wie oft Nutzer im App Store nach Apps wie der deinen suchen.

Impressions sind zwar nicht garantiert – du kannst deine Chancen aber mit folgenden Tricks erhöhen:

  • Erhöhe dein Cost-Per-Tap (CPT) Höchstgebot. Viele Entwickler erhöhen es nach und nach, abhängig von ihren Ergebnissen. Unser vorgeschlagenes Gebotsspektrum und die Gebotsstärke sind dafür eine gute Orientierungshilfe.
  • Aktiviere Search Match, um automatisch Suchbegriffe zu finden.
  • Finde anhand der Search Match Ergebnisse heraus, welche Suchbegriffe gut funktionieren, und füge sie als gebuchte Keywords mit höherem CPT Höchstgebot hinzu.
  • Enge deine Zielgruppe weniger oder gar nicht ein, um mehr Nutzer zu erreichen.
  • Überprüfe deinen Ziel-CPA: Wenn er zu niedrig ist oder unter deinem CPT Höchstgebot liegt, verhindert dies womöglich wertvolle Impressions und Conversions.

Wenn dein Account ausgesetzt wurde

Wenn eine Kampagne oder ein Account als ausgesetzt gekennzeichnet ist, kann das folgende Ursachen haben:

Wenn du eine 32-Bit-App bewerben möchtest

Aktualisiere deine App auf eine 64-Bit-Version. Anzeigen für 32-Bit-Apps werden Nutzern mit iOS 11 im App Store nicht angezeigt.

Informiere dich näher darüber, wie du Apps einreichst

Wenn du deine Kampagnen im App Store in Frankreich nicht ausführen kannst

Gemäss dem als «Sapin-Gesetz» bekannten französischen Gesetz, das den Medienkauf transparenter machen soll, kann nur ein Werbe­treibender, der sowohl die App als auch den Apple Search Ads Account besitzt, eine App im App Store in Frankreich bewerben. Das bedeutet, dass du als Agentur, Agent oder Vertreter, der Apple Search Ads für einen Kunden verwaltet, dessen Unter­nehmen in Frankreich registriert, niedergelassen oder anderweitig dort ansässig ist, keine Anzeigen im Namen dieses Kunden im App Store in Frankreich schalten kannst.

Wenn deine Kampagnen im App Store in Frankreich als «unvollständig» bezeichnet werden

Wenn du oder ein Account-Administrator sich zuvor auf der Seite «Accountinformationen» deines Accounts als «Agent» angegeben hat, musst du auch die folgende Frage beantworten: Wirbst du für die App im Namen oder zugunsten eines französischen Unter­nehmens? Klicke im Kampagnen-Dashboard auf den Link «Einstellungen bearbeiten», um diese Frage zu beantworten.

Auch wenn du oder ein Accountadministrator sich in den Account-Informationen noch nicht als «Agent» bzw. «Kein Agent» angegeben hat, musst du die Frage beantworten, ob du die App im Namen einer französischen Firma bewirbst. Wenn du diese Frage bereits mit «Ja» beantwortet hast, muss ein anderer Accountadministrator diese Frage beantworten. Sobald alle Nutzer deines Accounts mit der Administratorrolle diese Frage beantwortet haben, wird der Kampagnenstatus aktualisiert.