Fehler: Bitte gib einen Suchbegriff ein..
Advanced | Zahlungen

Monatliche Rechnungen

Wer kommt für eine Apple Search Ads Kreditlinie infrage?

Manchen Werbeanbietern, die bestimmte Kriterien erfüllen, kann eine Apple Kreditlinie gewährt werden. Sie erhalten dann eine monatliche Abrechnungsübersicht und separate Rechnungen über die angefallenen Kampagnenkosten – die tatsächlichen Ausgaben im Abrechnungszeitraum. Informationen zur Zahlungsüberweisung sind auf der monatlichen Rechnung angegeben.

Bitte beachte, dass Kreditlinienanträge eine Weile dauern können und nicht in jedem Fall genehmigt werden. Wenn du sofort eine Kampagne starten möchtest, füg einfach vorübergehend eine Kredit- oder Debitkarte als Zahlungs­methode hinzu, bis das Apple Search Ads Team deine Kreditlinie genehmigt und deinen Account anpasst.

Die Zahlungsoption per Kreditlinie ist an manchen Standorten nicht verfügbar. Näheres dazu erfährst du von deinem Apple Search Ads Client Partner.

Wie funktionieren Auftragsbudgets?

Auftragsbudgets können nur Apple Search Ads Advanced Kunden mit Rechnungszahlung nutzen. Neben den Kampagnenbudgets und täglichen Ausgabenlimits ist dies eine weitere Möglichkeit, deine Kosten besser im Griff zu behalten. Per Auftragsbudget stellst du sicher, dass die Ausgaben für alle Kampagnen deiner Kampagnengruppe im angegebenen Zeitraum das Gesamtbudget nicht überschreiten. Das ist vor allem sinnvoll, wenn du oder deine Kunden ein festes App-Werbebudget haben.

Werbeanbietern, denen die monatliche Rechnungszahlung gewährt wurde, können ihre Kampagnen per Auftragsbudget auch zusammenfassend abrechnen lassen. Das erleichtert die Kampagnen­verwaltung, weil so alle unter das Auftragsbudget fallenden Kampagnen am Ende des Monats auf derselben Rechnung erscheinen.

Ein Auftragsbudget erstellen

So erstellst du ein neues Auftragsbudget:

  1. Klicke oben rechts im Kampagnen-Dashboard auf deinen Accountnamen.
  2. Klicke auf den Link «Einstellungen».
  3. Geh zur Seite «Abrechnung».
  4. Geh zum Tab «Auftragsbudget», und klicke auf «Budget hinzufügen».
  5. Füll die Pflichtfelder aus:
    • Budgetname
    • Bestellnummer
    • Werbeanbieter oder Produkt (Name deines Unter­nehmens oder Kunden)
    • Start- und Enddatum
    • Budgetbetrag
    • Zugewiesene Kampagnengruppe
  6. Gib die Kontaktdaten ein.
  7. Klicke auf «Sichern».
  8. Geh zu den Einstellungen der Kampagnengruppe zurück, und verknüpfe das neue Auftragsbudget.

Denk bei Auftragsbudgets an Folgendes:

  • Wir empfehlen, Auftragsbudgets für feste Zeiträume einzurichten, etwa monatlich oder vierteljährlich.
  • Wenn du monatliche Rechnungen bevorzugst, solltest du am besten für jeden Monat ein eigenes Auftragsbudget erstellen und diese mit der zugehörigen Kampagnengruppe verknüpfen. Wenn die verknüpften Kampagnen nach Aufbrauchen des Auftragsbudgets weiterlaufen sollen, müsste ein weiteres Auftragsbudget vorhanden sein.
  • Das Auftragsbudget darf nicht schon am Tag seiner Erstellung starten.
  • Enddaten sind optional, dürfen sich aber nicht mit den Startdaten überschneiden. Wenn das passiert, kannst du das zweite Auftragsbudget nicht mit der gewünschten Kampagnengruppe verknüpfen.
  • Im Feld «Bestellnummer» des Auftragsbudgets solltest du unbedingt interne Rechnungskennungen angeben, etwa Auftrags- bzw. PO-Nummern.
  • Wenn du Auftragsbudgets einrichtest, kannst du im Feld «Kontaktdaten» Teammitglieder angeben, die die Abrechnungen deiner Kampagnen erhalten sollen – etwa Kundenkontakte, die dies zum Rechnungsabgleich brauchen. Diese erhalten die Rechnungen dann zusätzlich zum Rechnungskontakt deines Apple Search Ads Accounts.
  • Ähnlich wie Kampagnenbudgets lassen sich Auftragsbudgets nicht senken.
  • Wenn du kein Auftragsbudget verwendest, kannst du deine Rechnungen nach Kampagnenauftragsnummer zusammenfassen.