iPlum

iPlum steigert Abo-Umsätze um 125 Prozent.

Der mobile Business-Telefoniedienst iPlum nutzt Search Ads, um auf dem hart umkämpften Markt herauszustechen und wertvolle neue Kunden zu erreichen. Das Ergebnis: Innerhalb von zwei Monaten konnte iPlum seine Downloadrate verdoppeln und seine Umsätze um 125 Prozent steigern.

Ziele

  • Präsenz verstärken und Downloads steigern.
  • Wertvolle Nutzer erreichen.

Strategie

  • Durch Keywordvorschläge gewinnbringende Suchbegriffe erkennen.
  • Relevante Keywords aus dem Bereich mobile Telekommunikation hinzufügen.

Ergebnisse

  • Verdoppelte Downloadrate in nur zwei Monaten.
  • App-Umsatzsteigerung um 125 Prozent.
  • Dreimal so viele neue Abonnenten wie über andere Wege.

Wertvolle Nutzer fördern das Unternehmens­wachstum.

In-App Käufe sind für iPlum das A und O. Die Idee, einen preisgünstigen Abodienst für Geschäftstelefonie zu entwickeln, kam den Gründern ursprünglich, weil reguläre Geschäftsanschlüsse nach wie vor exorbitant teuer sind.

Bei iPlum laden die Nutzer dagegen einfach die App auf ihr Smartphone und haben damit für 1 USD/Monat einen separaten Geschäftsanschluss mit Telefonie, SMS und Voicemail. Auch dank weltweitem Kundenservice rund um die Uhr und günstigen Auslandsgesprächen hat iPlum mittlerweile eine loyale Kundenbasis aufgebaut.

„Wer iPlum erst mal findet und ausprobiert, ist davon in der Regel sofort begeistert“, sagt Pankaj Gupta, Gründer und CEO von iPlum. „Das Problem ist nur: Wir müssen erst mal gefunden werden, uns von der Masse abheben – in unserem Feld gar nicht so leicht.“

Die Zielgruppe ausweiten.

Als die App in immer mehr kleinen und mittelständischen Unternehmen zum Hit avancierte, sah iPlum die Gelegenheit gekommen, über diesen begrenzten Markt hinauszuwachsen. Das hieß vor allem: Neukundengewinnung. Also probierte Gupta Search Ads aus, um seine Präsenz im App Store zu verstärken.

„Wir sind vor allem für Unternehmen attraktiv, die einen hochwertigen, preisgünstigen Telefoniedienst suchen – und die sind nun mal im App Store unterwegs“, erklärt Gupta. „Mit Search Ads erreichen wir genau die Nutzer, die unsere App gebrauchen können.“

Kampagnen mit Effekt.

Aufgrund des begrenzten Werbebudgets entschlossen sich Gupta und sein kleines Marketingteam, sich an die Search Ads Keyword­vorschläge zu halten, um passende Suchbegriffe zum Thema internationale Business-Telefonie zu finden.

„Anfangs waren wir unsicher, wie hoch wir unsere CPT und CPA Limits ansetzen sollten“, erinnert sich Gupta. „Aber schon nach ein paar Wochen erzielten wir derart hervorragende Ergebnisse, dass ich keinen Zweifel mehr hatte: Search Ads ist ganz klar der kosteneffizienteste Weg zur Präsenzstärkung und Neukundengewinnung.“

Neue Wachstumschancen.

Dank Search Ads konnte iPlum seine Downloadzahlen laut Gupta verdoppeln und die App-Umsätze um 125 Prozent steigern. Dieser Erfolg hat iPlum angespornt, neue Services und Produkte anzubieten.

„Mit Search Ads sind wir im App Store derart präsent, dass unsere Downloads regelrecht durch die Decke gehen“, so Gupta. „Bei den In-App Umsätzen schlägt Search Ads alle anderen kostenpflichtigen Plattformen, weil uns niemand so wertvolle Nutzer erschließt wie Apple.“

Mit Search Ads ist iPlum im App Store derart präsent, dass unsere Downloads regelrecht durch die Decke gehen. Bei den In-App Umsätzen schlägt Search Ads alle anderen kostenpflichtigen Plattformen, weil uns niemand so wertvolle Nutzer erschließt wie Apple.

Pankaj Gupta, iPlum

Unternehmensprofil

  • iPlum
  • Mobiler Business-Telefoniedienst
  • 10 Mitarbeiter
  • Sitz in San José, Kalifornien
  • www.iplum.com
  • Gegründet 2015
  • App Store Kennzeichnung: 4+
Im App Store ansehen