Strava

Strava vergrößert diversifizierte Nutzerbasis mit mehr Anzeigevariationen.

Gesundheits & Fitness App optimiert Conversions mit relevanteren Werbeanzeigen, expandiert in neue Länder und zieht Kunden mit zweimal höherer Conversion Wahrscheinlichkeit an.

Ziele

  • Präsenz und Relevanz der App steigern.
  • Mehr Kunden erreichen, die aktiv werden und Aktivitäten hochladen.
  • Neue Märkte erschließen und die Nuancen von Zielgruppen untersuchen.

Strategie

  • Mehr Anzeigevariationen testen.
  • Kampagnen auf die Unterkategorien in Gesundheit und Fitness hin strukturieren.
  • Aus der Keyword Leistung Erkenntnisse über Kunden gewinnen.

Ergebnisse

  • Creative Sets führte zu einem Anstieg der Conversion Raten von 38 Prozent.
  • Über Apple Search Ads gewonnene neue Nutzer haben gegenüber neuen Nutzern von anderen Werbeplattformen eine zweimal höherer Conversion Wahrscheinlichkeit.
  • Apple Search Ads trug zu einem übergreifenden Wachstum von 27 Prozent in weiteren Ländern bei.

Strava optimiert Relevanz und Wachstum in neuen Ländern.

Strava ist eine soziale Fitness App, die anhand von GPS Daten Sportler beim Nachverfolgen von Aktivitäten wie Radfahren, Laufen und Schwimmen unterstützt. Viele Nutzer laden die App ursprünglich herunter, um ihre Trainings und Leistungen im Blick zu behalten, doch dank der Unterstützung einer positiven und motivierenden Community bleiben sie am Ball. Strava verfolgt ein Geschäftsmodell, das auf In‑App Käufen basiert, und wollte die Präsenz der App in den USA steigern und außerdem ihre Reichweite auf neue Zielgruppen in Ländern wie Frankreich, Deutschland und Spanien ausdehnen.

„Bei unserer wichtigsten Leistungskennzahl geht es um die Akquise von neuen Nutzern, die eine Aktivität wie eine Rad-, Lauf- oder Schwimmtrainingssitzung in unsere App hochladen. Viele Menschen laden möglicherweise die App herunter, werden aber nicht aktiv. Apple Search Ads ist großartig, weil wir damit Sportler finden können, die konversionsbereit sind: Sie laden die App herunter und führen eine Aktivität aus, die sie dann in die App hochladen“, so Michael Nguyen, Growth Marketing bei Strava.

Erkenntnisse durch neue Keywords erhalten.

Bei der Einführung von Apple Search Ads konzentrierte sich Strava zunächst darauf, mithilfe von Search Match und Broad Match neue Keywords zu finden, um das Gesamtvolumen relevanter Suchen im App Store zu messen. Im Zuge dieser Bestrebungen entschied sich Strava, die Auffindbarkeit für seine eindeutige Zielgruppe von Kunden zu erhöhen. Dazu wurden jeden Aktivitätstypen, Laufen, Radfahren und Schwimmen, separate Kampagnen erstellt. Strava setzte in jeder dieser Kampagnen Exact Match ein, um sich je nach Aktivitätstyp auf spezifische Begriffe zu konzentrieren.

„Apple Search Ads ermöglicht uns Transparenz darüber, welche Begriffe zu Conversions führen und wie unterschiedlich die Zielgruppe für die einzelnen Sportaktivitäten ausfallen kann. Mit diesen Erkenntnissen können wir nun auf Keyword Ebene über die verschiedenen Typen von Kunden nachdenken“, führt Nguyen aus. Strava erkannte beispielsweise, dass neue Nutzer, die nach „Jogging“ gesucht haben, dazu neigen, eine personalisiertere Motivation zum Hochladen ihrer ersten Aktivität brauchen. Anhand der Apple Search Ads Keywords kann Strava das Onboarding Erlebnis individuell zuschneiden. Diese Strategie führte zu überzeugenden Ergebnissen: Über Apple Search Ads akquirierte neue Nutzer zeigten eine zweimal höhere Conversion Wahrscheinlichkeit (d. h. das Hochladen einer Aktivität in die App) als Nutzer von anderen Plattformen.

Anzeigenrelevanz mit Creative Sets verbessern.

Zur weiteren Maximierung der persönlichen Relevanz setzt Strava Creative Sets ein. Dabei handelt es sich um eine Funktion von Apple Search Ads Advanced, mit der Werbe­treibende mit den Bildschirmfotos oder Vorschauen aus ihrer Produktseite im App Store verschiedene Anzeigen erstellen können. Strava wollte verstehen, wie sich unterschiedliche Anzeigenvarianten auf die Conversions auswirken. Vor Creative Sets bestand die Vorgehensweise von Strava darin, seine Kreativmaterialien allgemein zu halten, um eine möglichst breite Zielgruppe anzusprechen.

„Jetzt können wir das Kreativmaterial auf die Themen der Keywords ausrichten und für jeden Aktivitätstyp die passenden App Funktionen hervorheben. Mit Creative Sets konnten wir die Conversion Rate um 38 Prozent steigern, denn es hilft uns dabei, Anzeigen mit mehr persönlicher Relevanz zu liefern, die genau auf die Suchen von Nutzern im App Store ausgerichtet sind”, zeigt sich Nguyen begeistert.

Mit Creative Sets, die sich auf das Keyword Thema „Laufen“ konzentrieren, kann Strava potenziellen Kunden Werbeanzeigen mit Botschaften anzeigen, die genau jene App Funktionen unterstreichen, die für Läufer am attraktivsten sind. „Creative Sets bietet eine perfekte Methode zum Testen von Bebilderung und den darin vermittelten Botschaften. So können wir die Kreativmaterialien finden, die die größte Nutzerresonanz hervorrufen. Auf diese Weise können wir mit den einzelnen Nutzern kommunizieren und sicherstellen, dass jeder Kundentyp eine ganz persönliche Erfahrung hat – vom Sehen unserer Anzeige bis zum Hochladen ihrer ersten Aktivität“, erzählt Nguyen.

Lokale Strategien erweitern und optimieren.

Apple Search Ads leistet für Strava auch beim Vordringen in neue Länder unschätzbare Dienste und hilft dem Team dabei, das Volumen relevanter Suchen je neuem Markt aufzuschlüsseln. Strava kann etwa ermitteln, dass bestimmte geografische Regionen mehr Suchen von Radsportlern als von Schwimmern aufweisen. Daraufhin investiert die App in die Keyword Themen, die für maximales Wachstum bei der entsprechenden Zielgruppe im jeweiligen neuen Land sorgt.

„Apple Search Ads genießt inzwischen unser größtes Vertrauen und ist unsere effizienteste Methode zur Expansion. Apple Search Ads hilft uns über die Hinweise auf die Absichten, die wir anhand der Suchen der Leute im App Store erhalten, landes- und sprachspezifische Nuancen zu verstehen. Das ist großartig, denn so lernen wir schnell, wie wir unsere Strategie lokal ausrichten und unsere Keywords optimieren können“, fährt Nguyen fort.

Dass Strava Apple Search Ads in weiteren Ländern einführt, bietet noch einen weiteren Vorteil: Einen erheblichen Anstieg der organischen App Store Rankings in den jeweiligen Märkten. Die zurückliegende Expansion von Strava war auch auf die für die App aktivsten Jahreszeiten Frühling, Sommer und Frühherbst abgestimmt, also die Zeiten im Jahr, zu denen Sportler zum Trainieren gern ins Freie gehen. Tatsächlich trug Apple Search Ads dazu bei, das Gesamtwachstum im Jahr 2018 über weitere Märkte hinweg um 27 Prozent zu steigern.

Wir konnten Kreativmaterialien auf Keyword Themen ausrichten und für jeden Aktivitätstyp App Funktionen hervorheben.

Michael Nguyen, Strava

Unter­nehmensprofil

  • Strava
  • Kategorie „Gesundheit und Fitness“
  • Gegründet 2009
  • Sitz in San Francisco, Kalifornien (USA)
  • 173 Mitarbeiter
  • App Store Kennzeichnung: 4+