Problem­behebung

Meine App-Anzeigen sind ausgesetzt

Wenn dein Account als ausgesetzt gekennzeichnet ist, kann das folgende Ursachen haben:

So findest du heraus, warum deine App-Anzeigen ausgesetzt sind:

  • Melde dich bei deinem Account an.
  • Wähle die App, die du an deinem Dashboard prüfen möchtest.
  • Prüfe unten links in deiner App-Anzeige den Abschnitt „Status“.

Bezahlungs- und Abrechnungsprobleme

Meine Karte wurde abgelehnt

Wird eine Belastung deiner Kreditkarte aus welchem Grund auch immer abgelehnt, pausieren wir deine Anzeigen und versuchen innerhalb von 48 Stunden nach der abgelehnten Transaktion, dieselbe Kreditkarte erneut zu belasten. Deine Anzeigen laufen erst weiter, wenn die Probleme mit deiner Kreditkarte geklärt wurden.

Wenn du deinem Account eine alternative Kreditkarte hinzufügst, belasten wir diese innerhalb von 24 Stunden nach Änderung der Kredit­kartendaten.

Sobald die Transaktion autorisiert wurde, können deine Anzeigen wieder in den App Store Such­ergebnissen angezeigt werden.

Ich muss meine Kreditkarte ändern

Um deine Kreditkarte zu ändern, füge eine neue Karte hinzu und kennzeichne sie in deinem Account als primäre Zahlungs­methode:

  • Melde dich bei deinem Account an.
  • Klicke oben rechts im Bildschirm auf die Account­einstellungen.
  • Wähle den Tab „Abrechnung“.
  • Klicke auf „Karte ersetzen“.

Die neue Kreditkarte kann innerhalb von 24 Stunden belastet werden, woraufhin auch deine Anzeigen wieder im App Store angezeigt werden können.

Beachte bitte, dass dein Account immer nur eine aktive Kreditkarte enthalten darf. Du kannst deine Kartendaten innerhalb von 24 Stunden höchstens dreimal ändern.

Rechnungstransaktionen einsehen

So siehst du die Transaktionsdetails für deinen Account ein:

  • Wechsle zum Tab „Rechnungsdaten“.
  • Geh auf der Seite zum Bereich für Kredit­kartentransaktionen.
  • Klicke auf die Abrechnungsbenachrichtigung, die du einsehen möchtest.

Was hat eine Belastung von 1 USD zu bedeuten?

Bei Belastung von 0 oder 1 USD handelt es sich um einen vorübergehenden Autorisierungsbetrag, mit dem wir bei deinem Kartenaussteller sicherstellen, dass deine Karte gültig ist. Diesen Betrag entfernt deine Bank üblicherweise innerhalb von 14 Tagen von deinem Konto. Search Ads kann ihn dagegen nicht entfernen. Wird der Autorisierungsbetrag nicht entfernt, wende dich an deinen Kartenaussteller.

Warum habe ich Installationsgebühren über 30 Tage später erhalten?

Installationen deiner App auf Benutzergeräten erfolgen in einem 30-Tage-Fenster. Das Fenster beginnt zu dem Zeitpunkt, ab dem sich ein Benutzer mit deiner Anzeige beschäftigt, und endet, wenn die App installiert ist. Es kann bis zu 10 Tage dauern, bis alle Gebühren bearbeitet sind und in deinem Dashboard angezeigt werden.

Warum werden mir mehrere Gebühren von verschiedenen Apple Rechtsträgern in Rechnung gestellt?

Die Gebühren werden von den einzelnen Apple Rechtsträgern, bei denen deine Anzeigen geschaltet wurden, immer nach Ausgabe von 500 Dollar bzw. nach 7 Tagen verrechnet.

Wenn du beispielsweise in Australien ansässig bist, aber eine Kampagne in den USA und GB durchführst, werden auf deiner Rechnungsübersicht mehrere Einzelgebühren aufgeführt – eine für jede Region, in der deine Anzeigen erscheinen. Je nachdem, wo deine Anzeigen überall erscheinen, werden bis zu fünf unterschiedliche Gebühren aufgeführt, die aber den Grenzwert von 500 USD nie überschreiten.

Bitte beachte: Wenn du in mehreren Ländern Anzeigen im App Store schalten möchtest, solltest du dich bei deinem Kredit­kartenunternehmen vergewissern, dass es bei Auslandstransaktionen keine Verarbeitungsprobleme gibt.

Abrechnungsfehler

Wenn du vermutest, dass in deinem Account ein Abrechnungsfehler passiert ist, wende dich an das Search Ads Team.

Ich bekomme keine Installationen

Wie gut deine Anzeigen funktionieren, hängt von vielen Faktoren ab, darunter Relevanz für die Suchanfragen, die Reaktion der Nutzer auf deine Anzeige und dein CPI Höchstgebot im Vergleich zu den Mitbewerbern. Wenn deine App keine Installationen verzeichnet, kannst du Folgendes versuchen:

  • Vergewissere dich nochmals, dass die Metadaten in App Store Connect deine App auch wirklich präzise beschreiben. Ob deine App zu einer bestimmten Suchanfrage passt, wird unter anderem anhand des Titels und der Beschreibungen deiner App sowie deiner Keywords ermittelt – alles Angaben, die du dir sehr genau überlegen solltest. Search Ads gestaltet deine Werbeanzeigen anhand deiner App Metadaten – darunter fallen etwa Name und Untertitel deiner App sowie Beschreibungen, Vorschauvideos und Screenshots, die für deine Produktseite im App Store genehmigt wurden. Halte dich daher am besten an die bewährten Vorgehensweisen für App Store Metadaten.
    Hinweis: Wenn du deine Metadaten im App Store änderst, kann es bis zu 24 Stunden dauern, bis die Anzeigenvorschau in deinem Account aktualisiert wird, und bis zu zwei Stunden, bis die Anzeige im App Store selbst geändert wird.
  • Das Design deiner Anzeige hat unter Umständen großen Einfluss auf den Erfolg deiner App-Werbung. Search Ads gestaltet deine Werbeanzeigen anhand deiner App Metadaten – darunter fallen etwa Name und Untertitel deiner App sowie Beschreibungen, Vorschauvideos und maximal die ersten drei Screenshots, die für deine Produktseite im App Store genehmigt wurden.
  • Auch mit deiner Produktseite kannst du deiner App zu mehr Installationen verhelfen. Produktseiten unterstützen drei App-Vorschauen, 10 Screenshots und neue Textfelder, sodass du dein Angebot umfassender vorstellen kannst.
  • Mit einem höheren CPI Höchstgebot erhöht sich unter Umständen die Wahrscheinlichkeit, dass deine Anzeige eingeblendet wird. Das vorgeschlagene CPI Höchstgebot im Dashboard ist eine gute Orientierungshilfe, um ein angemessenes Gebot festzulegen.
  • Du kannst deine App-Anzeigen auch in allen Ländern einblenden lassen, in denen deine App erhältlich ist. Das steigert deine Chance, interessierte Nutzer zu erreichen.
  • Um das passende Geschäftsmodell für deine App zu wählen, musst du sowohl deine eigenen Ziele als auch die Erwartungen der App Store Nutzer bedenken – und das kann sich wiederum darauf auswirken, wie gut deine App bei Suchen im App Store (auch mit Search Ads) gefunden wird. Wenn du all diese Möglichkeiten schon ausprobiert hast, die Ergebnisse aber immer noch hinter deinen Erwartungen zurückbleiben, solltest du die bewährten Vorgehensweisen zur Auswahl des Geschäftsmodells im App Store noch einmal durchgehen.
  • Aktualisiere deine App auf eine 64-Bit-Version. Search Ads Anzeigen für 32-Bit-Apps werden Nutzern mit iOS 11 oder neuer nicht angezeigt. Informiere dich näher darüber, wie du Apps einreichst.

Meine Search Ads Anzeigen wurden wegen eines Richtlinienverstoßes pausiert

Womöglich verstößt deine App gegen eine oder mehrere Search Ads Richtlinien zu Werbeinhalten oder die App Store Richtlinien. Bitte geh diese Richtlinien noch mal durch. Bei Fragen kannst du dich jederzeit an uns wenden.

Meine App wird nicht als bewerbbare App angezeigt

Dieses Problem kann verschiedene Gründe haben.

Deine App befindet sich nicht im ausgewählten App Store Connect Account

Wenn du mehrere App Store Connect Accounts hast, kannst du sie alle verknüpfen. und dadurch weitere Apps bewerben.

Du kannst deine App Store Connect Accounts nur bei Erstellung deines Search Ads Basic Accounts verknüpfen – später nicht mehr.

Bitte beachte, dass der App Store Connect Legal Account Holder, Admin oder Marketer die Rolle „ Account-Administrator“ oder „Gruppenmanager“ haben muss, um den App Store Connect Account mit der App-Werbegruppe verknüpfen zu können.

Deine App ist ganz neu im App Store

Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis deine App im App Store angezeigt wird.

Deine App kommt für Search Ads nicht infrage

Womöglich verstößt deine App gegen eine oder mehrere Search Ads Richtlinien zu Werbeinhalten oder die App Store Richtlinien. Bitte geh diese Richtlinien noch mal durch. Bei Fragen kannst du dich jederzeit an uns wenden.

Deine App muss im Apple App Store in den USA erhältlich sein

Search Ads Basic ist nur für Apps verfügbar, die im Apple App Store in den USA angeboten werden.

Im Namen deiner App ist ein Sonderzeichen

Wenn der Name deiner App akzentuierte Buchstaben oder andere Sonderzeichen enthält, stell sicher, dass du sie einheitlich verwendest, damit der App-Name auch angezeigt wird. Um eine Sonderform eines Basiszeichens zu verwenden, halte die entsprechende Taste gedrückt, bis die Varianten angezeigt werden. Klicke dann auf das gewünschte Sonderzeichen oder gib die darunterstehende Nummer ein. Weitere Infos.

Meine Anzeigendaten sind falsch

Search Ads zeigt den falschen Preis für meine App an

Wenn du den Preis deiner App im App Store änderst, kann es bis zu zwei Stunden dauern, bis die Änderung auch in Search Ads übernommen wird.

Meine geänderten App Store Metadaten wirken sich nicht auf die Anzeige aus

Wenn du deine Metadaten im App Store änderst, kann es bis zu 24 Stunden dauern, bis die Anzeigenvorschau in deinem Account aktualisiert wird, und bis zu zwei Stunden, bis die Anzeige im App Store selbst geändert wird.

Ich kann keinen Account einrichten

Um einen Search Ads Basic Account einzurichten, musst du derzeit eine App im App Store für iPhone oder iPad in den USA anbieten.

Außerdem brauchst du eine gültige Apple ID. Apple IDs mit Telefonnummern werden nicht akzeptiert. Es gelten bestimmte Ausnahmen. Außerdem müssen alle Werbeanbieter stets die Search Ads Inhalts- und Werberichtlinien einhalten.

In welchen Ländern sich Werbeanbieter für Search Ads anmelden können, erfährst du in dieser Länderliste.

Andere Gründe, die die Accounteinrichtung oder -aktivierung verhindern können:

  • Mit deiner Apple ID ist kein App Store Connect Account verknüpft.
  • Mit dem App Store Connect Account, auf den du zugreifen möchtest, ist bereits ein Search Ads Basic Account verknüpft. Bitte wende dich diesbezüglich an deinen App Store Connect Administrator.
  • Deine Rolle lautet nicht „Admin“, „Legal“ oder „Marketing“. Bitte wende dich diesbezüglich an deinen App Store Connect Administrator.
  • Die Zahlungs­methode für deinen Account ist keine Kreditkarte.

Ich kann nicht auf mein Dashboard zugreifen

Unterstützte Betriebssysteme
macOS High Sierra 10.13.2 oder neuer
Windows 10 oder neuer

Unterstützte Browser
Safari 11.0.2 oder neuer
Chrome 62 oder neuer

Probleme beim Bearbeiten von Ländern

Warum werden mir unter „Länder bearbeiten“ nicht alle Länder angezeigt?

Wir zeigen nur die Länder an, für die deine App berechtigt ist.

Unter „Länder bearbeiten“ wird eine Warnung angezeigt

Wenn deine App in einem bestimmten Land nicht mehr verfügbar ist, wird auch deine App-Werbung in diesem Land nicht mehr eingeblendet. Wenn du dann auf „Länder bearbeiten“ klickst, sind alle zuvor hinzugefügten, aber neuerdings unberechtigten Länder mit einem gelben Dreieck mit Ausrufezeichen gekennzeichnet. Näheres zum Thema Berechtigung erfährst du in den Search Ads Richtlinien zu Werbeinhalten. Es kann auch sein, dass deine App die App Store Richtlinien nicht einhält.

Probleme beim Bewerben meiner App in Frankreich

Ich kann meine App-Werbung im App Store in Frankreich nicht ausführen

Gemäß dem französischen „Sapin-Gesetz“, das Medieneinkäufe transparenter machen soll, kann nur der Werbeanbieter, der sowohl die App als auch den Search Ads Account besitzt, eine App im App Store in Frankreich bewerben. Das bedeutet, dass du als Agentur, Agent oder Vertreter, der Search Ads für einen Kunden verwaltet, dessen Unter­nehmen in Frankreich registriert, niedergelassen oder anderweitig dort ansässig ist, keine Anzeigen im Namen dieses Werbeanbieters im französischen App Store schalten kannst. Lies die Search Ads Service­bedingungen und das Sapin-Gesetz.

Meine App-Werbung im französischen App Store wird als „unvollständig“ bezeichnet

Wenn du oder ein Accountadministrator sich zuvor unter „Accountinformationen“ als „Agent“ angegeben hat, musst du auch die folgende Frage beantworten: Wirbst du für die App im Namen oder zugunsten eines französischen Unter­nehmens? Klicke in der Kampagne auf „Einstellungen bearbeiten“, um diese Frage zu beantworten.

Auch wenn du oder ein Accountadministrator sich in den Account-Informationen noch nicht als „Agent“ bzw. „Kein Agent“ angegeben hat, musst du die Frage beantworten, ob du die App im Namen einer französischen Firma bewirbst. Wenn du diese Frage bereits mit „Ja“ beantwortet hast, muss ein anderer Accountadministrator diese Frage beantworten. Sobald alle Benutzer Ihres Accounts mit der Administratorrolle diese Frage beantwortet haben, wird der Kampagnenstatus aktualisiert.