Mach mehr aus deinen
App-Marketingfähigkeiten und erziele Ergebnisse.
Leg los mit der Zertifizierung

Ein Werbeanbieter arbeitet an einem MacBook. Die Apple Search Ads Seite „Kampagne erstellen“ ist auf dem Bildschirm geöffnet und zeigt vier verfügbare Anzeigenplatzierungen: Tab „Heute“, Tab „Suchen“, Suchergebnisse und Produktseiten.

Best Practices

Anzeigen­platzierungen

Setze ein Zeichen mit mehreren Anzeigenplatzierungen überall im App Store. Dadurch zeigst du mehr Menschen, was deine App zu bieten hat, und kannst die Suchanfragen zu deiner Marke und die Downloads deiner App steigern. Wenn du bislang nur eine Anzeigenplatzierung verwendest und eine bessere Gesamtleistung erzielen möchtest, könnten mehrere Platzierungen die richtige Lösung sein.
Mehr Aufmerksamkeit, mehr Wirkung.
Apps an mehreren Orten zu bewerben, kann die Gesamtleistung verbessern. Eine Analyse von App-Nutzer:innen in den USA ergab, dass Werbeanbieter:innen mit Anzeigen an mehreren Orten gleichzeitig mehr Menschen erreichen und die Suchanfragen zu ihrer Marke steigern. Und da du nur bezahlst, wenn jemand auf deine Anzeige tippt, kannst du deine Präsenz ohne große Zusatzkosten deutlich verbessern. Davon profitiert die Leistung all deiner Kampagnen.
62% der befragten Nutzer:innen haben sich
eher Apps angeschaut, die ihnen
überall im App Store begegnet sind.1
Ein iPhone mit geöffnetem App Store. Im Suchfeld ist der Suchbegriff „Urlaubsplaner“ eingegeben und oben in den Suchergebnissen wird eine Anzeige für die Beispiel-App „AwayFinder“ eingeblendet.

Suchergebnisse

Optimiere deine
Suchergebniskampagnen

Über die Suche finden und laden die meisten Menschen Apps im App Store – daher ist es wichtig, dass deine App ganz oben in den Suchergebnissen erscheint. Fast 65 Prozent aller Downloads erfolgen direkt nach einer Suche.2 Und mit diesem Tipps kannst du deine Kampagnen stärken und dafür sorgen, dass deine App entdeckt wird.

  • Wähle effektive Keywords.
  • Organisiere deine Keywords in vier Kampagnentypen: Marke, Kategorie, Mitbewerber und Entdeckung.
  • Richte Anzeigenvarianten ein, um deine Anzeigen für die Kund:innen relevanter zu gestalten.
  • Mit unserer Standardoption „Erreiche alle relevanten Nutzer:innen“ kannst du deine Anzeige automatisch so optimieren, dass sie möglichst viele Menschen erreicht.
  • Verwende unsere Empfehlungen für Keywords, Keywordgebote und Tagesbudget.


Weitere Infos über Suchergebnisanzeigen
Ein iPhone mit geöffnetem App Store. Eine Anzeige für die Beispiel-App „AwayFinder“ wird im Tab „Suchen“ oben in der Liste der vorgeschlagenen Apps angezeigt.

Tab „Suchen“

Kombiniere den Tab „Suchen“ und die
Suchergebnisse.

Wenn du gleichzeitig Kampagnen im Tab „Suchen“ und in den Suchergebnissen schaltest, kannst du mehr Nutzer:innen erreichen und die Suchanfragen zu deiner Marke steigern. Beide Platzierungen zusammen können auch zu mehr Downloads bei geringeren Gesamtakquisekosten führen,3 was verdeutlicht, wie wertvoll diese Kombination ist. 

Eine Kampagne im Tab „Suchen“ zu erstellen ist ganz einfach – du musst keine Keywords hinzufügen und nur ein einziges Gebot festlegen.

Weitere Infos über Kampagne im Tab „Suchen“
Ein iPhone mit geöffnetem App Store und einer Anzeige für die Beispiel-App „AwayFinder“, die gut sichtbar im Tab „Heute“ angezeigt wird. Die Anzeige zeigt das Symbol, den Namen und den Untertitel der App mit dem Text „Reisen anschauen, planen und buchen“.

Tab „Heute“

Steigere deine Wirkung
von Anfang an.

Bewirb deine App da, wo jede Woche mehr als eine halbe Milliarde Besucher:innen ihre Suche nach neuen Apps beginnen. Der Tab „Heute“ ist unsere prominenteste Platzierung für deine Anzeigen: Sie sind sofort vollständig sichtbar, wenn Nutzer:innen den App Store öffnen – ideal, um Menschen zu erreichen, die deine App sonst nicht gefunden hätten.

Weitere Infos über Anzeigen im Tab „Heute“
Ein iPhone mit geöffnetem App Store. Eine Anzeige für die Beispiel-App „AwayFinder“ wird unten auf einer Produktseite im App Store angezeigt, wo Nutzer:innen sie sehen können, wenn sie auf der Seite nach unten scrollen.

Produktseiten

Zeig deine Apps Menschen,
die gezielt
danach suchen.

Kund:innen, die aktiv nach Apps suchen, solltest du auf keinen Fall verpassen. Vielleicht gelangen sie über einen externen Link auf deine Produktseite – oder über einen Artikel oder eine Suchanfrage im App Store. Produktseitenanzeigen können deine Kampagnenleistung steigern und sind eine tolle Ergänzung für deine Werbestrategie.

Du kannst deine Anzeige in allen App-Kategorien ausführen oder die Kategorien gezielt eingrenzen.

Weitere Infos über Produktseitenanzeigen
Beachte die Gesamtleistung.
Denke beim Durchgehen deiner Kampagnenberichte daran, dass Installationen nicht unbedingt nur durch die letzte Anzeigenplatzierung ausgelöst wurden, die die Nutzer:innen gesehen haben: Auch was sie vor ein paar Tagen anderswo im App Store gesehen haben, kann beeinflussen, was sie antippen und herunterladen. Nachdem du Budgets und Gebote für verschiedene Anzeigenplatzierungen festgelegt hast, kann es einige Zeit dauern, bis du erkennst, wie sich jede Anzeigenplatzierung auf deine Gesamtergebnisse auswirkt. Daher empfiehlt es sich, deine Kampagnen einige Zeit laufen zu lassen, bevor du Änderungen vornimmst.
Kampagnen-Dashboard in Apple Search Ads, das Leistungskennzahlen für eine Kampagne im Tab „Heute“, eine Suchergebniskampagne, eine Produktseitenkampagne und eine Kampagne im Tab „Suchen“ zeigt.

Kampagnen in den Suchergebnissen steigern die Leistung und fördern Conversions, während Anzeigen in den Tabs „Heute“ und „Suchen“ sowie auf Produktseiten uns dabei helfen, den Trichter nach oben zu klettern, indem wir Aufmerksamkeit und Interesse für wichtige markenspezifische oder saisonale Momente generieren.

Schau dir an, was Werbung
an mehreren Orten bringt.

Hier ein paar Beispiele für Leistungssteigerungen, die Werbeanbieter:innen mit Apple
Search Ads durch die Nutzung mehrerer
Anzeigenplatzierungen im App Store erzielen konnten.

#1 App-Marketingplattform für die Anmeldung neuer Mitglieder über einen Zeitraum von sechs Monaten.
136% Anstieg der wöchentlichen Installationen durch die Black Friday Kampagne mit mehreren Platzierungen.
140% Steigerung der Impressions in der Markenkampagne nach dem Schalten von Anzeigen im Tab „Heute“ während des Black Friday.
179% Anstieg von Taps in der Markenkampagne nach der Schaltung von Anzeigen im Tab „Heute“ während des Black Friday.

60% geringerer Cost-Per-Install im Vergleich zu ähnlichen Anzeigenplattformen.
25% der Neuakquise von iOS Nutzer:innen im ersten Monat über Apple Search Ads.
25% höherer ROI im Vergleich zu ähnlichen Anzeigenplattformen.
15% bessere Bindung im Vergleich zu ähnlichen Werbeplattformen.

14% mehr Downloads über Apple Search Ads im Vergleich zum Vorjahr.
30% mehr Impressions im Vergleich zum Vorjahr.
19% mehr Einnahmen aus neuen Abonnements.
52% bessere Tap-Through-Rate bei Suchergebniskampagnen.

3Х höherer durchschnittlicher Umsatz pro Nutzer:in im Vergleich zu ähnlichen Plattformen.
2Х höhere Bindung im Vergleich zu ähnlichen Plattformen.
4Х höhere Install-to-Purchase-Rate im Vergleich zu ähnlichen Plattformen.
56% höhere Tap-Through-Rate bei Suchergebniskampagnen innerhalb eines Monats nach der Schaltung von Anzeigen auf dem Tab „Heute“.
Zurück

Anzeigenvarianten