Kampagnen erstellen

Wie funktionieren Kampagnen in Apple Search Ads Advanced?

Mit Kampagnen kannst du Anzeigen einrichten, die im App Store entweder in den Suchergebnissen oder auf dem Tab „Suchen“ eingeblendet werden. Je nach Anzeigenplatzierung können deine Kampagnen Anzeigengruppen, Zielgruppenattribute und Keywords enthalten, die zum Ziel der jeweiligen Kampagne passen sollten. Du kannst Kampagnen, Anzeigengruppen und Keywords jederzeit duplizieren, pausieren und reaktivieren. Du kannst so viele Kampagnen erstellen, wie du benötigst, und unerwünschte oder veraltete Kampagnen oder Anzeigengruppen jederzeit wieder aus deinem Account entfernen. Denk aber daran, dass du einmal entfernte Kampagnen oder Anzeigengruppen nicht wiederherstellen oder ändern kannst und dass alle darin enthaltenen Anzeigen gestoppt werden.

Du kannst Keywords auf vielfältige Arten organisieren und verwalten. Bevor du mit der Erstellung von Suchergebniskampagnen beginnst, lies bitte unsere bewährten Vorgehensweisen zur Strukturierung der Kampagnen und zur Organisation der darin enthaltenen Keywords.

Siehe „Bewährte Vorgehensweisen für die Kampagnenstruktur“

Erste Kampagne vorbereiten

  • Halte deine Apple ID griffbereit, die mit deinem App Store Connect Account verknüpft ist.
  • Stelle sicher, dass deine App im App Store verfügbar ist.
  • Wähle die Länder und Regionen aus, in denen du deine App bewerben möchtest.
  • Überlege dir, was du ausgeben willst.
  • Registriere dich für einen Apple Search Ads Account.
  • Gib eine gültige Kreditkarte an.

Wenn du eine Agentur vertrittst, kontaktiere uns. Agenturen, die Apps von Drittanbietern bewerben möchten, können ihre Apple Search Ads Accounts als Agenturaccounts einrichten. Beachte, dass dein Account in jedem Fall von der juristischen Person eingerichtet werden sollte, der alle darin befindlichen Apple Search Ads Advanced Kampagnen (und Kampagnengruppen) von Apple in Rechnung gestellt werden. Erstelle keine Kampagnengruppe, wenn du eine Agentur vertrittst, deren Kund:in selbst Inhaber:in eines eigenen Accounts sein, bzw. alle Rechnungen direkt erhalten möchte. Wenn dein:e Kund:in Rechnungen direkt erhalten möchte, sollte er:sie seinen:ihren eigenen Apple Search Ads Account erstellen und dich als Nutzer:in einladen. Die Einrichtung von Agenturaccounts kann eine Weile dauern und wird nicht in jedem Fall genehmigt.

Wenn du eine Kampagne erstellst, bevor du eine Zahlungsmethode angegeben hast, starten deine Anzeigen automatisch, sobald du deinem Account eine gültige Zahlungsmethode hinzufügst. Dies gilt nicht, wenn du den Kampagnenstatus auf „Pause“ einstellst. Um die automatische Ausführung einer Kampagne nach der Erstellung zu verhindern, setze den Status während der Erstellung auf „Pause“. Wenn du die Kampagne starten möchtest, setze den Status auf „Ausführen“ oder lege ein konkretes Startdatum fest.

Tipp: So erreichst du schnell die
richtigen Kund:innen.

Wenn deine Werbeanzeige auch für bestehende Nutzer:innen deiner anderen Apps eingeblendet werden soll oder diese als Zielgruppe hinzugefügt werden sollen, melde dich bei Apple Search Ads mit derselben Apple ID an, die du auch für App Store Connect verwendest.

Kampagne erstellen

  1. Klicke im Kampagnen-Dashboard von Apple Search Ads Advanced auf die Taste „Kampagne erstellen“.

  2. Wähle die App, die du bewerben möchtest.

  3. Wähle aus, wo deine Anzeigen geschaltet werden sollen. Du kannst deine App im App Store entweder an der Spitze der Suchergebnisse oder auf dem Tab „Suchen“ oben in der Liste mit empfohlenen Apps bewerben.

  4. Wähle ein oder mehrere Länder oder Regionen, in denen deine Kampagne laufen soll. Beachte bitte: Wenn du Werbung in mehreren Märkten schaltest, solltest du vergleichbare Länder und Regionen in einer Kampagne zusammenfassen – das erleichtert die Verwaltung. Eine solche Gruppenkampagne wäre für Märkte mit denselben Attributen sinnvoll, wie Kundenwert/Kundenprofile, Sprache, globale Region oder Vertriebs- bzw. Finanzstandort.

  5. Klicke auf „Fortfahren“.

  6. Lege die Einstellungen für die Kampagne fest:

    • Gib den Namen deiner Kampagne ein. Wenn du Keywords oder Anzeigenvarianten nach bestimmten Themen organisieren möchtest, empfiehlt es sich, die Kampagne nach diesem Thema zu benennen. Zum Beispiel Marke oder Entdecken.
    • Lege ein Kampagnenbudget fest. Der festgelegte Betrag kann jederzeit erhöht werden, du kannst das Budget nach Kampagnenbeginn aber nicht mehr senken. Deine Anzeigen laufen, bis das Budget aufgebraucht ist, das Enddatum erreicht ist oder die Kampagne pausiert wird.

      Weitere Informationen zur Verwaltung von Budgets
    • Lege dein optionales Tageslimit fest. So kannst du dein Budget besser über die gewünschte Dauer verteilen.
  7. Erstelle eine Anzeigengruppe:

    • Benenne die Anzeigengruppe. Wenn du eine Suchergebniskampagne erstellst, sollte der Name der Anzeigengruppe einem Keywordthema entsprechen.

      Weitere Informationen zu Anzeigengruppen
    • Lege für deine Anzeigengruppe ein standardmäßiges CPT-Höchstgebot (Cost-Per-Tap) oder ein CPM-Höchstgebot (Cost-Per-1000-Impressions) fest. In Suchergebniskampagnen ist dein CPT-Höchstgebot der höchste Betrag, den du für einen Tap auf deine Anzeige zahlen möchtest. In Kampagnen für den Tab „Suchen“ ist dein CPM-Höchstgebot der höchste Betrag, den du für 1.000 Anzeigen-Impressions zahlen möchtest. Dein standardmäßiges CPT- oder CPM-Höchstgebot gilt auf Anzeigengruppenebene. In Suchergebniskampagnen bedeutet das, dass dasselbe Gebot für alle Keywords einer Anzeigengruppe gilt, es sei denn, du legst separate CPT-Höchstgebote für bestimmte Keywords fest.

      Weitere Informationen zu Geboten in Suchergebniskampagnen
    • Wenn du eine Suchergebniskampagne erstellst, kannst du wahlweise einen Ziel-CPA-Wert (Cost-Per-Acquisition) hinzufügen. Dies ist der Betrag, den du idealerweise für die Gewinnung eines:einer Kund:in ausgeben möchtest.

      Weitere Informationen zu Ziel-CPAs
  8. Aktiviere oder deaktiviere für Suchergebniskampagnen die Option „Search Match“.

    Weitere Informationen zum Zuordnen relevanter Suchbegriffe mit „Search Match“

  9. Wähle Anzeigengruppen-Keywords für Suchergebniskampagnen aus. Wenn ein:e Kund:in im App Store beim Eingeben einer relevanten Suchanfrage eines deiner Keywords verwendet, wird deine Anzeige womöglich eingeblendet.

    Weitere Informationen zur Auswahl von Keywords

  10. Definiere deine Zielgruppe nach Gerätetyp, Kundentyp, Demografie und Standort.

    Weitere Informationen zur Zielgruppendefinition

  11. Lege für deine Kampagne ein Startdatum und optional ein Enddatum fest.

  12. Wenn du möchtest, kannst du noch angeben, zu welchen Zeiten und an welchen Wochentagen deine Anzeigen laufen sollen.

    Weitere Informationen zum Anzeigenzeitplaner

  13. Du kannst auch Anzeigenvarianten für Suchergebniskampagnen erstellen, die auf einer nutzerdefinierten Produktseite basieren, die du in App Store Connect erstellt hast. Du kannst deine nutzerdefinierte Anzeige an dein Anzeigengruppenthema oder die Zielgruppe anpassen, sodass Nutzer:innen beim Tippen auf deine Anzeige zu deiner nutzerdefinierten Produktseite geführt werden.

    Weitere Informationen zu Anzeigenvarianten

  14. Klicke auf „Kampagne erstellen“.