Probleme bei der Erstellung und beim Zugriff auf Accounts lösen

Wenn du mit deinem Browser nicht auf Apple Search Ads zugreifen kannst

Das kann an deinem Betriebssystem oder Browser liegen. Verwende unbedingt eine dieser Optionen:

Unterstützte Betriebssysteme

macOS High Sierra 10.13.2 oder neuer
Windows 10 oder neuer

Unterstützte Browser

Safari 11.0.2 oder neuer
Chrome 62 oder neuer

Wenn deine App nicht als bewerbbare App angezeigt wird

Um einen Apple Search Ads Account einzurichten, musst du derzeit eine App im App Store für iPhone oder iPad in den verfügbaren Ländern und Regionen anbieten.

Du brauchst auch eine gültige E-Mail-Adresse und eine Apple-ID. Apple-IDs mit Telefonnummern werden nicht akzeptiert. Es gelten bestimmte Ausnahmen. Außerdem müssen alle Werbeanbieter stets die Apple Werberichtlinien einhalten.

Wenn du eine App-Werbung oder Kampagne erstellen willst, deine App aber nicht angezeigt wird, wenn du sie eingibst oder suchst, kann das folgende Gründe haben:

Deine Apple-ID ist mit keinem App Store Connect Account verknüpft.

Bitte beachte, dass du in App Store Connect die Rolle „Administrator“, „Rechtliches“, „App-Manager“ oder „Marketing“ haben musst, damit du Accounts mit Apple Search Ads verknüpfen kannst.

Wenn du eine Agentur vertrittst, kontaktiere uns bitte. Agenturen, die Apps von Drittanbietern bewerben möchten, müssen ihre Apple Search Ads Accounts als Agenturaccounts einrichten. Beachte bitte, dass die Einrichtung von Agenturaccounts eine Weile dauern kann und nicht in jedem Fall genehmigt wird.

Deine App ist ganz neu im App Store.

Wenn du eine Kampagne erstellst, kann es bis zu 24 Stunden dauern, bis deine App angezeigt wird.

Deine App kommt für Apple Search Ads nicht infrage.

Womöglich verstößt deine App gegen eine oder mehrere Apple Werberichtlinien. oder die App Store Richtlinien. Es kann auch sein, dass die von dir gewählte Anzeigenplatzierung für deine App derzeit nicht unterstützt wird. Bitte geh diese Richtlinien noch mal durch. Bei Fragen kannst du dich jederzeit an uns wenden.

Im Namen deiner App ist ein Sonderzeichen.

Wenn der Name deiner App akzentuierte Buchstaben oder andere Sonderzeichen enthält, stelle sicher, dass du sie einheitlich verwendest, damit deine App in der Kampagnenerstellung auftaucht. Um eine Sonderform eines Basiszeichens zu verwenden, halte die entsprechende Taste gedrückt, bis die Varianten angezeigt werden. Klicke dann auf das gewünschte Sonderzeichen oder gib die darunter stehende Nummer ein.

Weitere Infos zu Sonderzeichen

Wenn du eine 32-Bit-App oder ein App Bundle bewerben willst

  • Aktualisiere deine App auf eine 64-Bit-Version. Anzeigen für 32-Bit-Apps werden Nutzern mit iOS 11 im App Store nicht angezeigt.

    Weitere Infos zum Einreichen von Apps
  • Apple Search Ads unterstützt derzeit keine App Bundles.

Wenn deine Anzeigendaten falsch sind

Wenn Apple Search Ads den falschen Preis für deine App anzeigt

Wenn du den Preis deiner App im App Store änderst, kann es bis zu zwei Stunden dauern, bis die Änderung in Apple Search Ads übernommen wird.

Wenn Änderungen an deinen App Store Metadaten nicht in deiner Anzeige ersichtlich sind

Wenn du deine Metadaten im App Store änderst, kann es bis zu 24 Stunden dauern, bis die Anzeigenvorschau in deinem Account aktualisiert wird, und bis zu zwei Stunden, bis die Anzeige im App Store selbst geändert wird.

Probleme beim Bewerben deiner App in bestimmten Ländern und Regionen

Wenn nicht alle Länder und Regionen als Optionen für deine App-Werbung oder Kampagne verfügbar sind

Apple Search Ads Basic zeigt nur die Länder und Regionen an, in denen deine App zulässig ist. Dazu muss sie im dortigen App Store zum Kauf oder zur Installation erhältlich sein, und Apple Search Ads muss in diesem Land bzw. dieser Region verfügbar sein.

Wenn beim Bearbeiten von Ländern und Regionen eine Warnung erscheint

Wenn deine App in einem Land oder einer Region nicht mehr zulässig ist, wird deine App-Werbung oder Kampagne dort nicht mehr ausgeführt. Wenn du dann auf den Link „Bearbeiten“ klickst, sind alle zuvor hinzugefügten, aber neuerdings unberechtigten Länder oder Regionen mit einem gelben Dreieck mit Ausrufezeichen gekennzeichnet. Näheres zum Thema Berechtigung erfährst du in den Apple Werberichtlinien. Es kann auch sein, dass deine App die App Store Prüfrichtlinien nicht einhält.

Wenn du deine Kampagnen im App Store in Frankreich nicht ausführen kannst

Gemäß dem als „Sapin-Gesetz“ bekannten französischen Gesetz, das den Medienkauf transparenter machen soll, kann nur ein Werbeanbieter, der sowohl die App als auch den Apple Search Ads Account besitzt, eine App im App Store in Frankreich bewerben. Das bedeutet, dass du als Agentur, Agent oder Vertreter, der Apple Search Ads für einen Kunden verwaltet, dessen Unternehmen in Frankreich registriert, niedergelassen oder anderweitig dort ansässig ist, keine Anzeigen im Namen dieses Kunden im App Store in Frankreich schalten kannst.

Wenn deine Kampagnen im App Store in Frankreich als „unvollständig“ bezeichnet werden

Wenn du Apple Search Ads Advanced nutzt und du oder ein Accountadministrator sich zuvor auf der Seite „Accountinformationen“ deines Accounts als „Agent“ angegeben hat, musst du auch die folgende Frage beantworten: Wirbst du für die App im Namen oder zugunsten eines französischen Unternehmens? Klicke im Kampagnen-Dashboard auf den Link „Einstellungen bearbeiten“, um diese Frage zu beantworten.

Auch wenn du oder ein Accountadministrator sich in den Accountinformationen noch nicht als „Agent“ bzw. „Kein Agent“ angegeben hat, musst du die Frage beantworten, ob du die App im Namen einer französischen Firma bewirbst. Wenn du diese Frage bereits mit „Ja“ beantwortet hast, muss ein anderer Accountadministrator diese Frage beantworten. Sobald alle Nutzer deines Accounts mit der Administratorrolle diese Frage beantwortet haben, wird der Kampagnenstatus aktualisiert.

Wenn dein Account ausgesetzt wurde

Eine Apple Search Ads Advanced Kampagne oder ein Apple Search Ads Advanced Account zeigt den Status „Ausgesetzt“ an, wenn eines der folgenden Kriterien erfüllt ist:

  • Das Enddatum der Kampagne liegt in der Vergangenheit.
  • Das Kampagnenbudget oder Tageslimit wurde erreicht.
  • Dem primären Account ist keine gültige Zahlungsmethode zugewiesen.
  • Die Kreditkarte wurde abgelehnt.
  • Es wurde eine Kreditkartenrückbuchung durchgeführt.
  • Es gab einen Verstoß gegen die Apple Werberichtlinien oder Servicebedingungen für Apple Werbeservices.

Apple Search Ads Basic Accounts werden aus einem der folgenden Gründe ausgesetzt:

So findest du heraus, warum deine Apple Search Ads Basic App-Werbung ausgesetzt ist:

  1. Melde dich bei deinem Account an.
  2. Wähle die App, die du an deinem Dashboard prüfen möchtest.
  3. Prüfe unten links in deiner App-Anzeige den Abschnitt „Status“.