Fehler: Bitte gib einen Suchbegriff ein.
Advanced | Zahlungen

Abrechnungs­probleme

Wenn du vermutest, dass in deinem Account ein Abrechnungsfehler passiert ist, wende dich an das Apple Search Ads Team.

Transaktionen einsehen

So siehst du die Transaktionsdetails für deinen Account ein:

  1. Klicke auf jeder beliebigen Seite rechts oben auf deinen Accountnamen.
  2. Klicke auf „Einstellungen“.
  3. Geh zur Seite „Abrechnung“.
  4. Geh auf der Seite zum Bereich „Rechnungen“.
  5. Klicke auf die konkrete Rechnung, die du sehen möchtest.

In den Rechnungen sind die Kampagnen-ID sowie die Anzahl an Taps und der Rechnungsbetrag für deinen Account angegeben.

In deinem Kampagnen-Dashboard sowie im Dashboard „Diagramme“ innerhalb deines Anzeigengruppen-Dashboards kannst du auch andere Finanzdaten einsehen, etwa Gruppenausgaben und Durchschnitts-CPA.

Beachte bitte, dass der Betrag auf deiner Kredit­kartenrechnung vom Online-Gesamtbetrag leicht abweichen kann. Das liegt daran, dass die Kredit­kartenabrechnung nach UTC erfolgt, dein Account aber die ausgewählte Zeitzone anzeigt. Um deinen Account in der Zeitzone deines Abrechnungsverlaufs einzusehen, geh in der betreffenden Kampagne zum Dashboard „Diagramme“. Wähle dort im Zeitzonenmenü in der Fußleiste die koordinierte Weltzeit (UTC) aus. Der gewählte Datumsbereich kann sich bei der UTC-Anpassung leicht ändern. Die Berichte zu Suchbegriffen, Alter, Geschlecht und Standort sind in UTC nicht einsehbar.

Wenn du eine Belastung von 1 USD erhältst

Bei Belastung von 0 oder 1 USD handelt es sich um einen vorübergehenden Autorisierungsbetrag, mit dem wir bei deinem Kartenaussteller sicherstellen, dass deine Karte gültig ist. Diesen Betrag entfernt deine Bank üblicherweise innerhalb von 14 Tagen von deinem Konto. Apple Search Ads kann ihn dagegen nicht entfernen. Wird der Autorisierungsbetrag nicht entfernt, wende dich an deinen Kartenaussteller.

Wenn dir mehrere Gebühren von verschiedenen Apple Rechtsträgern in Rechnung gestellt werden

Die Gebühren werden von den einzelnen Apple Rechtsträgern, bei denen deine Anzeigen geschaltet wurden, immer nach Ausgabe von 500 USD bzw. nach sieben Tagen verrechnet.

Wenn du beispielsweise in Australien ansässig bist, aber eine Kampagne in den USA und GB durchführst, werden auf deiner Rechnungsübersicht mehrere Einzelgebühren aufgeführt – eine für jedes Land und jede Region, in der deine Anzeigen erscheinen. Je nachdem, wo deine Anzeigen überall erscheinen, werden bis zu fünf unterschiedliche Gebühren aufgeführt, die aber den Grenzwert von 500 USD nie überschreiten. Werbe­treibende in Russland sollten nur Rechnungen von Apple Distribution International Ltd. erhalten.

Bitte beachte: Wenn du in mehreren Ländern und Regionen Anzeigen im App Store schalten möchtest, solltest du dich bei deinem Kredit­kartenunternehmen vergewissern, dass es bei Auslandstransaktionen keine Verarbeitungsprobleme gibt.