Keywords hinzufügen und verwalten

Keywords für Apple Search Ads Advanced Suchergebniskampagnen auswählen

Bei Keywords handelt es sich um relevante Wörter oder Ausdrücke, die jemand bei der Suche nach einer App im App Store verwenden könnte, die deiner ähnelt. Mit Apple Search Ads Advanced bietest du für Keywords, sodass deine Anzeige in relevanten App Store Suchergebnissen erscheinen kann. Wenn also ein Apple Store Kunde beim Suchen eines deiner Keywords verwendet, wird ihm deine Anzeige womöglich eingeblendet.

Da Apple Search Ads schon viel über deine App und ihr Genre weiß, schlägt es eine Liste mit Keywordempfehlungen vor, sodass du beim Hinzufügen von Keywords zu einer Suchergebnis-Anzeigengruppe Zeit sparst. Du kannst aber auch eigene Keywords hinzufügen – dann schlägt Apple Search Ads auf deren Basis weitere passende Keywords vor. Klicke einfach auf das Plus daneben, um den Vorschlag deiner Anzeigengruppe hinzuzufügen.

Hier ein paar Tipps, falls du eigene Keywords festlegen willst:

1. Versetze dich in deine Kunden hinein.

Überleg dir, mit welchen Suchbegriffen man nach einer App wie deiner suchen könnte. Welche Wörter beschreiben den Zweck oder Service deiner App am besten?

Sagen wir beispielsweise, du hast eine Kamera-App mit besonderen Filtern, die es nirgendwo sonst gibt. Fang mit grundlegenden Begriffen wie dem Namen der App an, aber denk auch darüber nach, was deine App konkret kann. Vielleicht wären auch Farbeditor, Bildeditor oder Fotoeditor sinnvolle Begriffe, um deine Downloadzahlen zu steigern.

2. Probiere allgemeine und spezifische Keywords aus.

Auch allgemeine Keywords sollten natürlich die Funktionen deiner App widerspiegeln – andernfalls kommt deine Anzeige bei diesen Suchbegriffen womöglich nicht zur Auktion. Allgemeine Keywords sprechen zwar breitere Zielgruppen an, aber weil entsprechend viele Werbeanbieter auf sie bieten, erfordern sie umso höhere Gebote und brauchen dein Budget schneller auf.

Spezifische Keywords sorgen dafür, dass deine Anzeige bei Suchbegriffen eingeblendet wird, die deiner App thematisch näher liegen. Das macht es wahrscheinlicher, dass Nutzer, die nach genau diesen Begriffen suchen, auch wirklich auf deine Anzeige tippen. Bei zu eng gefassten Keywords besteht hingegen die Gefahr, dass du damit vergleichsweise wenige Kunden erreichst.

3. Wir empfehlen separate Anzeigengruppen mit Discovery, allgemeinen sowie Mitbewerber- und Marken-Keywords.

  • Mit Discovery Keywords kannst du eine breitere Zielgruppe erreichen und beliebte Suchbegriffe herausfinden. Verwende dafür auf jeden Fall Search Match.

  • Allgemeine Keywords zielen ebenfalls auf eine breitere Zielgruppe ab – nämlich Kunden, die generell an deiner App oder ihrer Kategorie interessiert sind.

  • Mitbewerber-Keywords sorgen dafür, dass deine Anzeige verstärkt bei Suchanfragen zu Apps wie der deinen eingeblendet wird.

  • Über Marken-Keywords wird deine Anzeige bei Suchanfragen eingeblendet, die sich direkt auf deine App bzw. Marke beziehen. Für diese Keywords solltest du Exact Match nutzen.

    Hilfe für die Strukturierung deiner Kampagnen

Beachte bitte: Wenn du deinen Kampagnen neue Keywords hinzufügst, werden sie automatisch auf Broad Match und dein standardmäßiges CPT Höchstgebot eingestellt. Außerdem gelten sie für alle Länder und Regionen, in denen die Kampagne läuft.

Wann solltest du ein Keyword hinzufügen?

Wenn ein bestimmtes Keyword gut funktioniert, kannst du dir von unserem Vorschlagstool ähnliche Keywords vorschlagen lassen. Markiere und klicke dann einfach auf das vorgeschlagene Keyword. Du kannst auch eigene Keywords im zugehörigen Feld eingeben und jeweils den Match Type festlegen. Klicke auf „Sichern“, um die neuen Keywords zu deiner Anzeigengruppe hinzuzufügen.

Keywords zu einer bestehenden Anzeigengruppe hinzufügen

Klicke auf die gewünschte Anzeigengruppe und dort auf „Keywords hinzufügen“. Im nun erscheinenden Dialogfeld kannst du:

  • Ein vorgeschlagenes Keyword hinzufügen, indem du daneben auf die Hinzufügen-Taste (+) klickst.

  • Alle vorgeschlagenen Keywords hinzufügen, indem du unten in der Liste auf „Zu Keywords hinzufügen“ klickst.

  • Im Suchfeld einen neuen Suchbegriff eingeben und die Eingabetaste drücken, um verwandte Keywords einzusehen.

  • Im Feld „Meine Keywordliste“ eigene Keywords eingeben. Trenne sie jeweils per Komma und drück zum Schluss die Eingabetaste.

Beachte bitte: Wenn dein Keyword ein Sonderzeichen enthält, wird es womöglich nicht angezeigt. Um eine Sonderform eines Basiszeichens zu verwenden, halte die entsprechende Taste gedrückt, bis die Varianten angezeigt werden. Klicke dann auf das gewünschte Sonderzeichen oder gib die darunter stehende Nummer ein.

Nachdem du Keywords im Feld „Meine Keywordliste“ hinzugefügt hast, kannst du sie mit der Taste „Bearbeiten“ rechts weiter bearbeiten. Konkret kannst du:

  • Keywords auswählen, die du ändern möchtest.

  • Den Match Type ändern (Broad Match oder Exact Match). Beachte bitte: Sobald du das Keyword sicherst, kannst du den Match Type nicht mehr ändern.

  • Dein Gebot für die ausgewählten Keywords ändern.

Wann solltest du ein Keyword pausieren?

Du kannst alle Keywords in deiner Kampagne jederzeit pausieren. Das wäre z. B. in folgenden Fällen sinnvoll:

  • Bei Keywords mit niedriger Conversion Rate.

    Und zwar besonders, wenn sein CPA deinen Ziel-CPA überschreitet.

  • Wenn ein Broad Match Keyword einen höheren CPA hat als erwartet.

    Dieses Keyword könntest du als Broad Match pausieren und stattdessen als Exact Match hinzufügen. Dadurch bleiben die Impressions für das Wort selbst erhalten, während Synonyme und gängige Varianten ausgeschlossen werden.

    Weitere Informationen über die Match Types

  • Wenn du ein anderes Keyword als Broad Match hinzufügen oder es in ein Exact Match umwandeln möchtest.

    Sobald du den Match Type festgelegt hast, kannst du ihn nicht mehr ändern. Du kannst ihn aber pausieren und einen anderen hinzufügen.

Sammel-Upload von Keywords durchführen

Du kannst ganze Keywordgruppen im Tab „Keywords“ hochladen. Wähle dazu im Menü „Aktionen“ einfach „Keywords hochladen“ aus.

Pro Anzeigengruppe kannst du bis zu 5.000 Keywords festlegen. Mit der Vorlage (siehe unten) kannst du bis zu 5.000 Zeilen zugleich hochladen. Beachte bitte: Für Sprachen, die Nicht-ASCII-Zeichen enthalten, musst du deine CSV-Datei mit UTF-8-Kodierung speichern, um Zeichenbeschädigungen zu vermeiden.

CSV Vorlage für Keywords laden

Fülle nach dem Laden und Öffnen der Tabelle jede Spalte mit den folgenden Informationen aus:

Aktion: Wenn du ein neues Keyword hinzufügen willst, gib „CREATE“ (Erstellen) ein; wenn du ein bestehendes Keyword aktualisieren willst, gib „UPDATE“ (Aktualisieren) ein.

Keyword-ID: Wenn du ein neues Keyword hinzufügst, lass dieses Feld leer. Wenn du ein Keyword aktualisierst, gib die Keyword-ID an, die du in der gleichnamigen Spalte im Dashboard „Keywords für Anzeigengruppe“ findest. (Wenn die Spalte nicht angezeigt wird, klicke auf den Link „Spalten bearbeiten“, und verschiebe sie zu „Spalten einblenden“.)

Keyword: Gib das Keyword ein, das du hinzufügen oder bearbeiten willst.

Match Type: Gib hier „BROAD“ für Broad Match oder „EXACT“ für Exact Match ein.

Status: Gib an, ob das Keyword „ACTIVE“ (aktiv) oder „PAUSED“ (pausiert) sein soll.

Bid (Gebot): Gib hier dein Cost-Per-Tap (CPT) Höchstgebot ein.

Campaign ID (Kampagnen-ID): Diese findest du oben rechts im Kampagnen-Dashboard, direkt über dem Link „Kampagneneinstellungen bearbeiten“.

Ad Group ID (Anzeigengruppen-ID): Diese findest du oben rechts im Anzeigengruppen-Dashboard, direkt über dem Link „Einstellungen der Anzeigengruppe bearbeiten“.

Mehrere Keywords einer Anzeigengruppe bearbeiten

  1. Klicke im Anzeigengruppen-Dashboard auf die gewünschte Anzeigengruppe. Vergewissere dich, dass der Status der Anzeigengruppe anzeigt, dass die Anzeigengruppe aktiv ist.
  2. Klicke im Dashboard „Keywords für Anzeigengruppe“ auf „Aktionen“ und wähle anschließend im Menü „Keywords herunterladen“.
  3. Öffne die auf deinen Computer geladene CSV-Datei mit den Keywords der Anzeigengruppe.
  4. Nimm die gewünschten Änderungen in der CSV-Datei vor.
  5. Füge vorn in der CSV-Datei eine Spalte mit der Überschrift „Aktion“ hinzu. Gib in jeder Spalte an, ob du ein bestehendes Keyword aktualisieren („UPDATE“) oder ein neues hinzufügen willst („CREATE“).
  6. Klicke erneut auf „Aktionen“ und wähle im Menü „Keywords hochladen“.
  7. Such die überarbeitete CSV-Datei und wähle sie mit der Taste „Auswählen“ aus.
  8. Klicke auf „Hochladen“.