Search Ads
Service­bedingungen

Gültig ab: 1. August 2018

DIESE SERVICE­BEDINGUNGEN STELLEN EINE RECHTLICHE VEREINBARUNG ZWISCHEN EINER JURISTISCHEN PERSON, DIE DIESE SERVICE­BEDINGUNGEN AUSFÜHRT, ODER EINEM AUTORISIERTEN VERTRETER, EINSCHLIESSLICH MITARBEITERN, VERTRETERN, BEAUFTRAGTEN, NOMINIERTEN, BERATERN UND VERTRAGSPARTNERN (EINZELN ODER GEMEINSAM EIN „INHALTSANBIETER“ ODER „SIE“), UND APPLE DAR, DIE DIE NUTZUNG VON APPLE SEARCH ADS, DEN DARÜBER ANGEBOTENEN PRODUKTEN UND SERVICES, AUF DIE SICH DIESE SERVICE­BEDINGUNGEN BEZIEHEN („SEARCH ADS“), REGELT.

APPLE BEDEUTET JE NACH STANDORT DES APP STORE, AUF WELCHEM IHR WERBEINHALT MIT SEARCH ADS AUFGESCHALTET WIRD, FOLGENDES: APPLE INC., MIT DER ADRESSE ONE APPLE PARK WAY, CUPERTINO, KALIFORNIEN, FÜR WERBEINHALTE DIE IN NORD-, ZENTRAL- UND SÜDAMERKIA, SOWIE TERRITORIEN UND BESITZTÜMER DER VEREINIGTEN STAATEN UND FRANZÖSISCHE UND BRITISCHE BESITZTÜMER IN NORDAMERIKA, SÜDAMERIKA UND DER KARIBIK AUFGESCHALTET WERDEN; APPLE CANADA INC., MIT DER ADRESSE 120 BREMNER BLVD., SUITE 1600, TORONTO ON M5J 0A8, KANADA, FÜR WERBEINHALTE DIE IN KANADA ODER SEINEN TERRITORIEN UND BESITZTÜMERN AUFGESCHALTET WERDEN; ITUNES K.K., MIT DER ADRESSE ROPPONGI HILLS, 6-10-1 ROPPONGI, MINATO-KU, TOKIO 106-6140, JAPAN FÜR WERBEINHALTE DIE IN JAPAN AUFGESCHALTET WERDEN; APPLE PTY LIMITED, MIT DER ADRESSE LEVEL 3, 20 MARTIN PLACE, SYDNEY NSW 2000, AUSTRALIEN, FÜR WERBEINHALTE, DIE IN AUSTRALIEN, NEUSEELAND, EINSCHLIESSLICH INSELBESITZ, TERRITORIEN UND ANGESCHLOSSENE GERICHTSBARKEITEN, AUFGESCHALTET WERDEN; UND APPLE DISTRIBUTION INTERNATIONAL, MIT DER ADRESSE HOLLYHILL INDUSTRIAL ESTATE, HOLLYHILL, CORK, IRLAND FÜR WERBEINHALTE, DIE IN ALLEN ANDEREN APP STORES AUFGESCHALTET WERDEN.

KLICKEN SIE AUF „ZUSTIMMEN“, UM DIESEN SERVICE­BEDINGUNGEN ZUZUSTIMMEN. SIE MÜSSEN DIESE SERVICE­BEDINGUNGEN SO, WIE SIE PRÄSENTIERT WERDEN, AKZEPTIEREN UND EINHALTEN. ÄNDERUNGEN, ERGÄNZUNGEN ODER LÖSCHUNGEN SIND NICHT ZULÄSSIG UND APPLE KANN BEI NICHTEINHALTUNG EINES BELIEBIGEN TEILS DIESER SERVICE­BEDINGUNGEN ODER AUS ANDEREN GRÜNDEN NACH APPLES ALLEINIGEM ERMESSEN ZUGANG ZU SEARCH ADS VERWEIGERN. UNTER BERÜCKSICHTIGUNG DES VORSTEHENDEN VEREINBAREN DIE PARTEIEN FOLGENDES:

1. Zugriff. Zugang zu Search Ads ist nur für einen Inhaltsanbieter, der eine oder mehrere gültige Vereinbarungen mit Apple oder Zweiggesellschaften von Apple hinsichtlich eines Inhaltsanbieters hat, dessen Material in Apple Softwareprogrammen (z. B. App Store) angeboten wird, oder für andere Personen oder juristische Personen verfügbar, wie von Apple nach seinem alleinigen Ermessen bestimmt wird.

2. Systemvoraussetzungen. Die Nutzung von Search Ads erfordert kompatible Hardware, Internet- und/oder Mobiltelefonzugang, bestimmte Software und kann das gelegentliche Erhalten von Updates oder Upgrades erfordern („Systemvoraussetzungen“). Der Inhaltsanbieter ist dafür verantwortlich, jegliche Systemvoraussetzungen, die sich von Zeit zu Zeit ändern können, einzuhalten. Da die Nutzung von Search Ads Hardware, Software und Internet- und/oder Mobiltelefonzugang erfordert, kann Ihre Fähigkeit zur Nutzung von Search Ads von der Leistung dieser Faktoren beeinflusst werden. Highspeed-Zugang zu Internet und/oder mobilem Internet wird dringend empfohlen.

3. Andere Vereinbarungen. Jegliche anderen Vereinbarungen, die zwischen Apple und Ihnen (gemeinsam die „Anderen Vereinbarungen“) gültig sind, sind unabhängig von diesen Service­bedingungen. Diese Service­bedingungen werden in keinem Fall als die Bedingungen der anderen Vereinbarungen und umgekehrt angesehen. Ein Verstoss gegen diese Service­bedingungen stellt keinen Verstoss gegen die anderen Vereinbarungen dar und umgekehrt.

4. Ihre Informationen. Sie willigen ein, korrekte, aktuelle und vollständige Informationen bereitzustellen, die erforderlich sind, um sich bei Search Ads und an anderer Stelle zu registrieren, wie dies im Zuge der Nutzung von Search Ads möglicherweise erforderlich ist („Nutzerdaten“), einschliesslich, aber nicht beschränkt auf, Firmenname, Anschrift, Zahlungsinformationen des Unternehmens, relevante Steuerinformationen oder andere Informationen, wie verlangt. Nutzerdaten unterliegen der Apple Datenschutzrichtlinie, die unter www.apple.com/de/privacy einsehbar ist. Sie erkennen an und willigen ein, dass Ihre Nutzung von Search Ads und den Services (wie hier definiert) es erforderlich macht, dass Apple Ihnen E-Mail-Kommunikationen unter der E-Mail-Adresse sendet, die Sie bei Anmeldung angeben. Sie bestätigen hiermit, dass jegliche Nutzerdaten, die Sie Apple bereits zur Verfügung gestellt haben (einschliesslich, ohne Einschränkung, im Anmeldeverfahren für den App Store oder durch vorherige Nutzung von Search Ads) korrekt, aktuell und vollständig sind. Sie erklären sich weiterhin dazu bereit, Ihre Nutzerdaten nach Bedarf zu pflegen und zu aktualisieren, um zu gewährleisten, dass sie stets korrekt, aktuell und vollständig sind.

5. Konto und Kennwort. Als registrierter Nutzer von Search Ads müssen Sie ein Konto („Konto“) einrichten. Sie sind alleinig für die Bewahrung der Geheimhaltung und Sicherheit Ihres Kontos verantwortlich. Sie dürfen Ihre Kontoinformationen niemandem offenlegen, niemandem erlauben, Ihr Konto zu nutzen, bzw. nicht ohne Erlaubnis das Konto einer anderen Person nutzen. Sie sind alleinig für alle Aktivitäten verantwortlich, die auf oder über Ihr Konto stattfinden, und Sie willigen ein, Apple unverzüglich über die nicht autorisierte Nutzung Ihres Kontos oder eine andere Sicherheits­verletzung zu informieren. Apple ist nicht für Verluste verantwortlich, die aus der nicht autorisierten oder einer anderen, nicht ordnungs­gemässen Nutzung Ihres Kontos entstehen.

6. Werbeservices.

a. Übersicht. Bei Annahme dieser Service­bedingungen können Sie Search Ads verwenden oder Apple bevollmächtigen, es in Ihrem Namen zu verwenden, um Werbe­kampagnen („Kampagnen“) einzurichten, zu verwalten und Apple für diese zu bezahlen, bei denen Apple den Werbeinhalt („Werbeinhalt“) an Nutzer von Apple Softwareprogrammen und Apple Geräten (das „Eigentum“) liefert (zusammen die „Services“).

b. Targeting. Sie nehmen zur Kenntnis und willigen ein, dass Werbeinhalt an alles Eigentum geliefert werden kann, das von Apple dazu autorisiert wurde, Werbeinhalt anzuzeigen, vorbehaltlich Ihrer Auswahl an (I) Werbemitteln, (II) Entscheidungen zu Werbeübertragung bzw. ‑ausrichtung (z. B. Keywords), (III) Eigenschaften, zu denen der Werbeinhalt Betrachter möglicherweise leitet (z. B. App-Downloads, URLs, Landing Pages) und (IV) den zugehörigen URLs und Umleitungen und den auf solchen URLs und Umleitungen beworbenen Services und Produkten (gemeinsam „Targeting“), für das Sie alleinig verantwortlich sind, und Sie autorisieren und willigen in alle Targeting-Lieferungen ein. Apple und seine Zweigunternehmen können Ihnen bestimmte optionale Services zur Verfügung stellen, um Sie bei der Auswahl und Generierung von Targeting zu unterstützen. Sie müssen die Nutzung dieser optionalen Targeting-Funktionen nicht autorisieren und, wie zutreffend, können Sie sich für oder gegen die Nutzung dieser Funktionen entscheiden. Wenn Sie diese Funktionen jedoch verwenden, sind Sie alleinig für das Targeting verantwortlich. Targeting-Services werden bereitgestellt und können nach alleinigem Ermessen von Apple modifiziert, ausgesetzt oder beendet werden.

c. Beta, Werbe­experimente, Werbeaktionen. Sie erkennen an, dass Apple an „Beta“-, „Werbe­experimente“- oder Aktionsprogrammfunk­tionen teilnehmen können. Sie dürfen keinerlei Informationen hinsichtlich derartiger Programmfunktionen oder der Bedingungen oder des Bestehens nicht öffentlicher Funktionen offenbaren.

d. Werberdaten. Einige Funktionen auf Search Ads ermöglichen es Ihnen möglicherweise, Apple Informationen über Ihre Kunden, Produkte und Services („Werberdaten“) bereitzustellen, um Targeting zu nutzen. Search Ads kann Ihre Werberdaten für den alleinigen Zweck der Erfüllung Ihrer Targeting-Anforderung verwenden. Sie nehmen zur Kenntnis und willigen ein, dass Sie alleinig für die Sicherheit und Geheimhaltung Ihrer Werberdaten (vorbehaltlich der hierin gegebenen Apple Garantie) verantwortlich sind, dass Sie sich verpflichten die Werberdaten über die Services nur verwenden werden, wenn Sie einen gesetzeskonformen, zulässigen Zwecke verfolgen und dass Sie die Werberdaten entfernen, wenn Sie nicht länger beabsichtigen, derartige Daten in Verbindung mit einer Kampagne zu verwenden.

e. Recht auf Zurückweisen von Werbeinhalt. Apple behält sich das Recht vor, Werbeinhalt, Kampagnen oder Targeting jederzeit aus jeglichem begründeten Anlass (einschliesslich der Überzeugung seitens Apple, dass das Einstellen von Werbeinhalt Apple strafbar oder zivilrechtlich haftbar machen könnte oder den Geschäftsinteressen von Apple entgegensteht) abzulehnen oder abzubrechen. Sie nehmen ausserdem zur Kenntnis und erkennen an, dass ein Inhaltsanbieter oder Materialien im Eigentum des Inhaltsanbieters oder Produkte bzw. Services eines Werbetreibenden möglicherweise nicht zu Werbung über eine auf Search Ads eingerichtete Kampagne berechtigt sind. Der Umstand, dass Apple einen Werbeinhalt nicht zurückgewiesen hat, erlässt, reduziert, beschränkt oder beeinflusst in keiner Weise Ihre Verantwortung und Ihre Verpflichtungen nach diesen Service­bedingungen.

f. Beschränkte Lizenz auf Werbeinhalt. Sie erteilen Apple hiermit eine nicht-exklusive, gebührenfreie, weltweite, vollständig bezahlte Lizenz zum Speichern, Verwenden, Reproduzieren und Anzeigen des Werbeinhalts (der allen Inhalt, einschliesslich Text, Audio, Video, Bilder, Lieferungen, digitale Dateien, Webseiten, Marken, Marken­eigenschaften oder anderes geistiges Eigentum einschliesst, der darin enthalten oder davon zugänglich ist) für Zwecke der Bereitstellung der Services und wie hiernach ausdrücklich zulässig.

g. Garantie des Inhaltsanbieters. Sie versichern und garantieren, dass: (I) Sie die Vollmacht haben, Ihre Verpflichtungen nach diesen Service­bedingungen einzugehen und auszuführen, und auf Anfrage von Apple weisen Sie unverzüglich eine derartige Vollmacht bzw. Autorisierung zu Apples Zufriedenheit nach, und Sie nehmen zur Kenntnis und erkennen an, dass Ihr Versäumnis, dies zu tun, als erhebliche Verletzung dieser Service­bedingungen angesehen wird; (II) Sie die notwendigen Rechte besitzen, um alle hier angegebenen Verwendungen des Werbeinhalts durch Apple zu erlauben; (III) Sie alle notwendigen Rechte, Erlaubnisse und Einwilligungen haben, die Werberdaten zu verwenden und alle Verwendungen der Werberdaten durch Apple im Rahmen der Services zu erlauben und Dritte, falls zutreffend, für die Sie in Verbindung mit diesen Service­bedingungen werben, durch diese Service­bedingungen zu binden; (IV) Sie alle geltenden Gesetze, Vorschriften und Richtlinien in Verbindung mit der Erfassung und Verwendung der Werberdaten (inklusive Transfer) eingehalten haben; (V) Sie jegliche Werberdaten im entsprechenden Umfang entfernen, wenn Sie nicht mehr alle notwendigen Rechte, Genehmigungen oder Einwilligungen für die Verwendung derartiger Daten haben; (VI) Sie keine automatisierten, betrügerischen oder anderweitig ungültigen Klicks, Werbeeinblendungen oder andere Aktionen generieren und keinen Dritten dazu autorisieren; (VII) Sie nicht wissentlich Sicherheitsmaßnahmen des Programms verletzen oder umgehen; (VIII) kein Werbeinhalt: (A) ein Urheberrecht, Patent, eine Marke, ein Handelsgeheimnis oder anderes geistiges Eigentum oder Eigentumsrechte eines Dritten verletzt; (B) ein Gesetz, eine Satzung, Anordnung oder Vorschrift verletzt, einschliesslich, ohne Einschränkung, die Gesetze und Vorschriften zur Regelung der Exportkontrolle; (C) verleumderisch oder gegenüber einem Unternehmen diffamierend ist; (D) pornographisch oder obszön ist oder (E) Malware, Spyware, Viren, Trojaner, Würmer, Zeitbomben, Ransomware oder ähnliche schädigende oder abträgliche Programmroutinen enthält; und (IX) Sie alle erforderlichen Genehmigungen, Lizenzen und Bewilligungen für den Werbeinhalt und die Produkte und/oder Dienstleistungen des Werbetreibenden erhalten haben und dafür verantwortlich sind, dass diese Genehmigungen, Lizenzen und Bewilligungen während der Laufzeit dieser Service­bedingungen in vollem Umfang gültig und wirksam bleiben.

h. Apple-Garantie. Apple versichert und garantiert, dass Apple die Vollmacht hat, seine Verpflichtungen nach diesen Service­bedingungen einzugehen und auszuführen, und die Services auf professionelle Weise ausgeführt werden. Ihr einziges Rechtsmittel bei Verletzung der vorstehenden Garantien ist, sofern nicht ausdrücklich anders genannt, in Abschnitt 9(g) dieser Service­bedingungen aufgeführt.

i. Marketingerlaubnis. Sie willigen ein, dass Apple Ihnen Marketingmitteilungen hinsichtlich der von Search Ads angebotenen Services senden kann. Apple kann um die Genehmigung bitten, den Werbeinhalt, einschliesslich aller im Werbeinhalt enthaltenen Marken und Logos, für Werbezwecke in Apple Marketingmaterialien zu verwenden, und Sie willigen ein, dies nicht unangemessen abzulehnen. Apple muss jegliche Pressemitteilungen oder Bekanntgaben, die sich auf diese Service­bedingungen, den Werbeinhalt oder Ihre Beziehung zu Apple beziehen oder mit diesen in Verbindung stehen, schriftlich genehmigen.

j. Apple Marken. Sie dürfen Marken, Dienstleistungsmarken, Handelsnamen, Logos oder andere gewerbliche oder Produktbezeichnungen von Apple für keine Zwecke verwenden, ohne zuvor eine schriftliche Einwilligung von Apple erhalten zu haben. Alle anderen Rechte in Zusammenhang mit den Marken (einschliesslich gesetzlicher Rechte) sind, soweit gesetzlich zulässig, ausdrücklich ausgeschlossen.

k. Berichts­messzahlen. Sie erkennen an, dass von Apple bereitgestellte Berichts­messzahlen (die „Berichts­messzahlen“) die endgültigen und bindenden Messzahlen für Apples Leistung bei der Bereitstellung der Services sind und dass keine anderen Berichts­messzahlen, extern oder anderweitig, in Zusammenhang mit den Services bindend sind. Apple gibt hinsichtlich den Berichts­messzahlen keinerlei Garantien, einschliesslich, aber nicht beschränkt, auf Eindrücke, Umwandlungen und Antipphäufigkeit in Verbindung mit den Services.

l. Datennutzung. Apple hat das Recht, Werbungsumwandlungsdaten und nutzerbezogene Aktivitäten in Verbindung mit den Services zu erfassen und zu nutzen. Diese Daten werden zur Verfolgung, Berichterstellung und Verbesserung der Services verwendet. Alle von Apple in Verbindung mit Search Ads und den Services erfassten Daten werden gemäss seiner öffentlich geposteten Apple Datenschutzrichtlinie verarbeitet und genutzt, einsehbar unter www.apple.com/de/privacy. Sie willigen ein, dass Sie keinen einzelnen Nutzer in Verbindung mit den Services verfolgen.

m. Konformität mit Spezifikationen, Inhaltsleitfäden und Grundsatzleitfäden. Sie willigen ein, die von Apple bereitgestellten Spezifikationen einzuhalten, um ordnungsgemässes Anzeigen von Werbeinhalt in Verbindung mit den Services zu ermöglichen, einschliesslich, ohne Einschränkung, die technischen Spezifikationen und Grundsatz- und Inhaltsleitfäden, die unter searchads.apple.com/de/policies abgerufen werden können (jeweils wie von Apple möglicherweise von Zeit zu Zeit überarbeitet). Sie sind alleine für den ordnungs­gemässen Inhalt, Format, Funktion und Aktualisierung des Werbeinhalts verantwortlich, der von Ihnen gesendet wurde oder anderweitig in Verbindung mit den Services verwendet wird. Sie erkennen an, dass an Ihrer App Store-Einsendung vorgenommene Änderungen (z. B. Preis, Beschreibung usw.) sich auf Ihren Werbeinhalt auswirken können und dass derartige Änderungen im App Store bis zu sechzehn (16) Stunden brauchen können, bis sie in Search Ads aufgenommen werden. Sie sind für alle Kosten und Ausgaben verantwortlich, die in Verbindung mit der Entwicklung und Zertifizierung Ihres Werbeinhalts entstehen.

n. Beziehung der Parteien. Diese Service­bedingungen erzeugen eine unabhängige Vertragspartner­beziehung zwischen Ihnen und Apple. Durch diese Service­bedingungen wird kein Beschäftigungs­verhältnis, keine Partnerschaft bzw. kein Joint Venture gebildet und weder Apple noch Sie dürfen sich als der Vertreter des anderen ausgeben, ausser wie in diesen Service­bedingungen dargelegt.

o. Vertraulichkeit. Sie stimmen zu, dass die Vertragsbedingungen dieser Service­bedingungen, die Art und die Tatsache Ihrer Geschäftsbeziehung mit Apple, Apples Bereitstellung der Services und die Ergebnisse aus der Nutzung der Services sowie alle damit verbundenen Diskussionen als vertrauliche Informationen („Vertrauliche Informationen“) betrachtet werden. Zudem werden alle nicht öffentlichen Informationen, die eine Partei („Offenbarer“) gegenüber der anderen Partei („Empfänger“) im Zuge ihrer Kommunikation ausschliesslich hinsichtlich der in diesen Service­bedingungen aufgeführten Services offenbart, als vertrauliche Informationen betrachtet, einschliesslich, ohne Einschränkung, geistiges Eigentum von Apple, einschliesslich Code, Tools und Technologie, die in Verbindung mit Search Ads, dem Eigentum und den Services verwendet werden (das „geistige Eigentum von Apple“), Berichts­messzahlen, nicht öffentliche Produktpläne, Marketingpläne, unabhängig davon, ob derartige Information klar schriftlich als „vertraulich“ gekennzeichnet waren oder ob zum Zeitpunkt der Offenbarung, unabhängig davon, ob sie mündlich oder visuell offenbart wurden, eine vernünftige Person verstehen würde, dass die Informationen vertraulich sind. Unbeschadet des Vorstehenden schliessen vertrauliche Informationen keine Informationen ein, die: (I) jetzt oder im Folgenden durch keinerlei Fehler oder Verstoss seitens des Empfängers der Öffentlichkeit allgemein verfügbar werden; (II) die nachweislich vor Offenbarung durch den Offenbarer an den Empfänger rechtmässig im Besitz des Empfängers waren; (III) unabhängig durch den Empfänger ohne Nutzung vertraulicher Informationen entwickelt wurden und (IV) der Empfänger rechtmässig von einem Dritten erhält, der das Recht hat, sie dem Empfänger ohne Einschränkung zu übertragen oder offenzulegen. Zusätzlich schliessen vertrauliche Informationen keinerlei freie oder Open-Source-Software („FOSS“) ein, die in Search Ads enthalten ist und von Lizenzbedingungen begleitet ist, die keine Vertraulichkeitsverpflichtung auf die Nutzung oder Offenbarung derartiger FOSS auferlegen. Nichts in diesen Service­bedingungen verpflichtet eine der Parteien dazu, vertrauliche Informationen offenzulegen.

p. Verpflichtungen hinsichtlich vertraulicher Informationen. Der Empfänger erklärt sich damit einverstanden, vertrauliche Informationen des Offenbarers zu schützen, wobei er mindestens dieselbe Sorgfalt aufwendet, die er zum Schutz seiner eigenen vertraulichen, geschützten Informationen mit vergleichbarer Bedeutung aufwendet, mindestens jedoch mit einem angemessenen Mass an Sorgfalt. Der Empfänger willigt ein, die vertraulichen Informationen des Offenbarers für den ausschliesslichen Zweck des Erfüllens seiner Verpflichtungen nach diesen Service­bedingungen und unter keinen Umständen zu seinem eigenen Vorteil oder zum Vorteil eines Dritten zu verwenden. Der Empfänger offenbart, veröffentlicht bzw. verbreitet keine vertraulichen Informationen an andere Personen als die Mitarbeiter und Berater, die die Informationen kennen müssen, um derartige Aufgaben zu erfüllen, und die durch diese Service­bedingungen gebunden sind, die die unberechtigte Weitergabe oder Nutzung der vertraulichen Informationen untersagen. Der Empfänger ist für Verletzungen der Bedingungen dieses Abschnitts durch seine Mitarbeiter oder Berater verantwortlich. Der Empfänger kann vertrauliche Informationen offenbaren, soweit dies gesetzlich gefordert wird, vorausgesetzt dass der Empfänger alle zumutbaren Anstrengungen unternimmt, um den Offenbarer vor einer derartigen Offenbarung über eine solche Anforderung in Kenntnis zu setzen, und dass er angemessene Schritte unternimmt, um einen schützenden Umgang mit den vertraulichen Informationen zu erwirken.

q. Eigentum. Der Inhaltsanbieter behält alle Rechte, Rechtstitel und Ansprüche, einschliesslich aller Rechte an geistigem Eigentum, an von Ihnen eingereichtem Werbeinhalt, vorausgesetzt der Werbeinhalt beinhaltet keinerlei vertrauliche Informationen von Apple oder geistiges Eigentum von Apple. Apple behält alle Rechte, Rechtstitel und Ansprüche an dem geistigen Eigentum von Apple.

r. Datenschutz und Sicherheit von persönlichen Daten.

I. Sie können persönlich identifizierbare Informationen („persönliche Daten“) im Werbeinhalt nur erfassen, wenn (A) Sie Nutzer der Stelle, in deren Auftrag die persönlichen Daten erfasst werden (die „verantwortliche Partei“), benachrichtigen, (B) Sie die Zustimmung eines Nutzers zur Erfassung, zur Verwendung, zur Offenbarung, zum Transfer und zur Verarbeitung der persönlichen Daten in Übereinstimmung mit der gemäss geltenden Gesetze zum Schutz der Privatsphäre und persönlicher Daten erforderlichen Methode (sofern vorhanden) einholen, bevor derartige persönliche Daten erfasst werden, (C) Sie die verantwortliche Partei an diese Service­bedingungen gebunden haben, (D) die verantwortliche Partei eine gesetzmässige, öffentlich gepostete Datenschutzrichtlinie pflegt und (E) eine derartige Datenschutzrichtlinie vom Punkt der Erfassung der persönlichen Daten im Werbeinhalt zugänglich ist. Persönliche Daten sind das Eigentum der verantwortlichen Partei und werden als vertrauliche Informationen betrachtet.

II. Sicherheitsverfahren pflegen und wirtschaftlich angemessene Anstrengungen unternehmen, um persönliche Daten zu sichern und zu gewährleisten, dass diese vor Folgendem geschützt sind: (A) Verlust; (B) nicht autorisiertem Zugriff, nicht autorisierter Verwendung, Modifikation oder Offenbarung; und (C) anderem Missbrauch. Die verantwortliche Partei muss jederzeit die geltenden Gesetze, Regelungen und internationalen Vereinbarungen und Verträge erfüllen, einschliesslich, ohne Einschränkung, alle geltenden Gesetze und Regelungen zu Datenschutz und Datenerfassung in Bezug auf Erfassung, Nutzung und/oder Übertragung von persönlichen Daten. Versäumnis durch die verantwortliche Partei, weiterhin eine Datenschutzrichtlinie zu posten, Nichteinhaltung der eigenen Datenschutzrichtlinie oder jegliche andere Verletzung dieses Abschnitts berechtigt zu sofortigem Abbruch der Kampagne durch Apple. Die verantwortliche Partei muss Apple angemessene Unterstützung und Hilfe in dem Fall einer Untersuchung durch Apple oder einer Datenschutzbehörde oder einer ähnlichen Behörde hinsichtlich der Erfassung, Pflege, Nutzung, Verarbeitung oder Übertragung von persönlichen Daten unter diesen Service­bedingungen zukommen lassen. Sollte die verantwortliche Partei die in diesem Abschnitt genannten Verpflichtungen nicht erfüllen können, müssen Sie oder die verantwortliche Partei umgehend Apple benachrichtigen und Apple kann den Transfer von persönlichen Daten an die verantwortliche Partei aussetzen oder fordern, dass die verantwortliche Partei die Verarbeitung von persönlichen Daten einstellt.

7. Zahlung für Services.

a. Als Entgelt für die Services willigen Sie ein, Apple die Gebühren für jegliche Kampagne, die Sie wie in Search Ads aufgeführt kaufen, gekürzt um Rabatte oder Werbeangebote, die Ihnen von Apple angeboten werden, und zusätzlichen Beträge (einschliesslich Steuern und Verzugszinsen, falls zutreffend) zu zahlen, die durch oder in Verbindung mit den Services oder Ihrem Konto entstehen, und Sie willigen ein, dass Apple diese Ihrer Zahlungs­methode berechnet. Sie sind für die zeitgerechte Zahlung aller Gebühren und für das Bereitstellen einer gültigen Zahlungs­methode für alle Gebühren an Apple verantwortlich. Sie willigen ein, dass Apple Ihre Zahlungs­methode jederzeit belasten kann, nachdem ein Teil der Services tatsächlich ausgeliefert wurde, vorausgesetzt, dass, wenn Apple sich entscheidet, Ihnen Kredit zu gewähren, Apple Ihnen eine Rechnung basierend auf der tatsächlichen Auslieferung während des geltenden Rechnungszeitraums ausstellt, wobei die Zahlung 45 Tage netto ab Rechnungsdatum fällig ist. Für verspätete Zahlungen werden Zinsen mit einer Zinsrate von einem Prozent (1 %) pro Monat (oder die höchste, gesetzlich zulässige Rate, je nachdem, welche niedriger ist) berechnet. Alle Zahlungen und Berichterstellungen im Zusammenhang mit den Services werden in der Währung vorgenommen, die Sie innerhalb der Search Ads-Plattform auswählen. Nichtsdestotrotz unterstürzt Apple nur eine Währung pro Search Ad Konto unabhängig davon, wo die Services angeboten werden.

b. Ihre Nutzung der Services erfordert die Fähigkeit, Vereinbarungen elektronisch einzugehen bzw. Transaktionen elektronisch vorzunehmen. SIE ERKENNEN AN, DASS IHRE ELEKTRONISCHEN EINGABEN IHRE EINWILLIGUNG UND IHRE ABSICHT DARSTELLEN, VON DERARTIGEN VEREIN­BARUNGEN UND TRANSAKTIONEN GEBUNDEN ZU SEIN UND FÜR DIESE ZU ZAHLEN, UND DASS SIE DAZU AUTORISIERT SIND, DERARTIGE VEREIN­BARUNGEN UND TRANSAKTIONEN EINZUGEHEN. IHRE EINWILLIGUNG UND ABSICHT, DURCH ELEKTRONISCHE EINGABEN GEBUNDEN ZU SEIN, GILT FÜR ALLE AUFZEICHNUNGEN HINSICHTLICH ALLER TRANSAKTIONEN, DIE SIE AUF SEARCH ADS EINGEHEN. Apple behält sich das Recht vor, Ihr Konto zu schliessen und, sofern nicht anderweitig durch andere Vereinbarungen verboten, jegliches anderes Apple-Konto zu schliessen und eine alternative Zahlungsform anzufordern, wenn eine Zahlungs­methode auf betrügerische Weise erhalten oder auf Search Ads verwendet wurde. Um auf Ihre elektronischen Aufzeichnungen zuzugreifen und diese zu bewahren, benötigen Sie möglicherweise bestimmte Hardware und Software, die in Ihrer alleinigen Verantwortung liegen.

c. Steuern. Apple kann Ihnen alle anwendbaren Steuern, Abgaben, Zölle, Kosten, Gebühren, Abzüge oder Gebühren gleicher Wirkung in Rechnung stellen, die von einer Steuerbehörde auf oder in Verbindung mit den von Apple bereitgestellten Diensten gemäss dieser Vereinbarung erhoben werden, einschliesslich, aber nicht beschränkt auf, Umsatzsteuer, Gebrauchssteuer, Mehrwertsteuer („VAT“) und Waren- und Dienstleistungssteuer („GST“) und Verbrauchsabgabe Steuer. Apple bestimmt, erhebt und überweist diese Steuern an die zuständigen Steuerbehörden, und Sie verpflichten sich, die von Apple in Rechnung gestellten Steuern zu zahlen. Für den Fall, dass irgendeine Steuerbehörde Sie für die Einhaltung der Steuervorschriften verantwortlich macht, einschliesslich, aber nicht beschränkt auf, Reverse-Charge-Verfahren, Rechnungslegung und Reporting, übernehmen Sie die volle Verantwortung für diese Compliance-Verpflichtungen. Ungeachtet des Vorstehenden:

I. Für den Fall, dass ein von Ihnen an Apple im Rahmen dieser Vereinbarung zu zahlender Betrag einer anwendbaren Quellensteuer oder ähnlichen Steuern unterliegt („Quellensteuer“) und dass Sie verpflichtet sind, diese Quellensteuer einzuziehen und zu überweisen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass der gesamte Betrag dieser Steuer ausschliesslich für Ihre Rechnung bestimmt ist und den an Apple zu zahlenden Betrag nicht reduziert. Sie müssen die entsprechende Zahlung hochrechnen, so dass Sie nach Abzug und Überweisung der anwendbaren Quellensteuer den gleichen Betrag, wie ursprünglich in Rechnung gestellt, bezahlen und Apple diesen ursprünglichen Betrag erhält.

II. Wenn Sie in Australien ansässig sind, ist es eine Bedingung dieser Vereinbarung und Sie erklären hiermit dementsprechend, dass Sie eine gültige australische Geschäftsnummer („ABN“) besitzen und für GST in Australien registriert sind. Sie werden Apple zufriedenstellende Beweise für Ihre ABN liefern. Sie garantieren, dass Sie Apple benachrichtigen werden, falls Sie keine gültige ABN mehr besitzen oder nicht mehr für GST registriert sind.

III. Wenn Sie in Indien ansässig sind, ist es eine Bedingung dieser Vereinbarung und Sie erklären hiermit dementsprechend, dass Sie für GST in Indien registriert sind und die zu beschaffenden Dienstleistungen in direktem Zusammenhang mit dem Unternehmen stehen und mit diesem effektiv verbunden sind, für das Ihre GST-Registrierung gilt. Sie werden Apple zufriedenstellende Beweise für Ihre GST Registrierung liefern. Sie garantieren, dass Sie Apple sofort benachrichtigen werden, falls Sie nicht mehr für GST in Indien registriert sind. Jegliche Quellensteuern oder andere Steuern (einschliesslich, aber nicht beschränkt auf, Ausgleichsabgaben) gehen zu Ihren Lasten und reduzieren den Betrag, der gemäss diesem Vertrag an Apple zu zahlen ist nicht. Sie müssen den entsprechenden Nachweis oder das Dokument zum Nachweis der GST-Registrierungsnummer erbringen, die Sie Apple gegebenenfalls im Rahmen einer Prüfung durch die Regierung oder andere Steuerbehörden zur Verfügung stellen. Sollte sich die von Ihnen angegebene GST-Registrierungsnummer als falsch oder anderweitig ungültig erweisen, sind Sie verpflichtet, Apple die anfallenden Steuern, Zinsen, Strafen und gegebenenfalls auch die Kosten des Rechtsstreits zu erstatten.

IV. Wenn Sie Ihren Hauptgeschäftssitz in Japan haben, erklären Sie sich damit einverstanden, jegliche japanische Verbrauchssteuer, die auf die Services im Rahmen dieser Vereinbarung zu entrichten ist, rückgängig zu machen, es sei denn, die Services werden Ihnen von iTunes K.K. zur Verfügung gestellt. Zur Vermeidung von Zweifeln, wenn Ihnen die Dienste von iTunes K.K. zur Verfügung gestellt werden, stellt Ihnen iTunes K.K. alle anwendbaren Japanischen Verbrauchssteuern auf die Services in Rechnung und Sie stimmen zu, eine solche Japanische Verbrauchssteuer zu zahlen.

V. Wenn Sie in Neuseeland wohnhaft sind, ist es eine Bedingung dieser Vereinbarung und Sie erklären hiermit dementsprechend, dass Sie eine gültige neuseeländische Geschäftsnummer haben und für GST in Neuseeland registriert sind. Sie werden Apple einen zufriedenstellenden Nachweis Ihrer neuseeländischen Geschäftsnummer und/oder Ihrer neuseeländischen GST-Registrierung vorlegen. Sie garantieren, dass Sie Apple benachrichtigen werden, wenn Sie nicht mehr für die neuseeländische GST registriert sind.

VI. Wenn Sie in Taiwan ansässig sind, ist es eine Bedingung dieser Vereinbarung und Sie erklären hiermit dementsprechend, dass Sie ein Unternehmenskunde sind und über eine gültige Umsatzsteuer-ID (d.h. Taiwan Unified Business Number) verfügen. Sie werden Apple einen zufriedenstellenden Nachweis der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer vorlegen. Sie garantieren, dass Sie Apple benachrichtigen, wenn Sie keine gültige Umsatzsteuer-ID mehr besitzen oder nicht mehr als Unternehmenskunde gelten.

d. Sie willigen ein, Rechnungen per E-Mail zu empfangen, und Apple per E-Mail innerhalb von dreissig (30) Tagen ab Erhalt der Rechnung (die „Rechnungs­streitperiode“) über jeglichen Rechnungsstreit in Kenntnis zu setzen. Rechnungs­streitigkeiten müssen per E-Mail an searchads-inquiries@group.apple.com gesendet werden und detaillierte Gründe für die Streitigkeit enthalten. Im weitesten gesetzlich zulässigen Umfang verzichten Sie auf alle Ansprüche hinsichtlich der Services und Gebühren, sofern diese nicht innerhalb der Rechnungs­streitperiode beansprucht oder geltend gemacht wurden. Um jegliche Zweifel zu vermeiden, wenn Sie eine Rechnung nicht innerhalb der Rechnungs­streitperiode anfechten, erkennen Sie an, dass die Rechnung als vollständig und wie vorliegend zu zahlen angesehen wird. In dem Fall, dass Sie einen Dritten beauftragen, Rechnungen in Ihrem Auftrag zu bearbeiten, unternehmen Sie wirtschaftlich angemessene Anstrengungen, einem derartigen Dritten die erforderlichen Informationen bzw. Genehmigungen zu geben, um eine zeitgerechte Zahlung an Apple zu ermöglichen. Ferner stimmen Sie zu, dass Ihre Verpflichtung zu zeitgerechten Zahlungen bzw. zur zeitgerechten Benachrichtigung von Apple hinsichtlich Rechnungs­streitigkeiten aufgrund von Aktionen eines derartigen Dritten weder vermindert noch erlassen wird.

e. Im weitesten gesetzlich zulässigen Umfang verzichten Sie auf alle Ansprüche hinsichtlich der Services und Gebühren, sofern diese nicht innerhalb von sechzig (60) Tagen nach Abschluss der Kampagne, die mit derartigen Services oder Gebühren verbunden ist, beansprucht oder geltend gemacht wurden.

f. Sie erkennen an und stimmen zu, dass Gebühren ausschliesslich auf den mit einer Kampagne verbundenen Berichtswerten (wie hier definiert) basieren. Im weitesten gesetzlich zulässigen Umfang erfolgen Erstattungen (falls zutreffend) nach Apples alleinigem Ermessen und ausschliesslich gemäss Abschnitt 9(g) dieser Service­bedingungen.

g. Nach Apples Wahl kann Apple sich entscheiden, Ihnen Kredit zu gewähren. Um die Kreditoption zu nutzen, müssen Sie eine ausgefüllte Kreditanmeldung einreichen, um die Kreditberechtigung zu bestimmen. Apple kann einen Kredit jederzeit erweitern, ändern oder zurückziehen. Apple ist nicht verpflichtet, Werbeinhalt zu liefern, der über eine Kreditgrenze bzw. einen Planauftrag hinausgeht.

h. Rechnungen basieren auf der tatsächlichen Lieferung während des Rechnungsstellungszyklus eines Kalendermonats und die Anzahl der Rechnungen kann je nach Kampagne variieren. Um Zweifel zu vermeiden, generiert Apple Rechnungen unter Verwendung der Ergebnis­messzahlen von Apple als die alleinige bindende Messung von Apples Leistung bei Lieferung von hierin geregelten Services.

i. Sollten Sie versäumen, zeitgerechte Zahlungen vorzunehmen, oder anderweitig gegen diese Service­bedingungen oder jegliche hierin aufgeführte Garantien verstossen, sind Sie für alle Ausgaben (einschliesslich Rechtsanwaltsgebühren und -kosten) verantwortlich, die Apple beim Einholen derartiger Beträge entstehen. Apple behält sich das Recht vor, die Ausführung seiner Verpflichtungen gemäss diesen Service­bedingungen auszusetzen bzw. Ihren Zugang zu Search Ads zu beschränken, falls Sie es versäumen, zeitgerechte Zahlungen vorzunehmen, oder anderweitig gegen diese Service­bedingungen oder hierin aufgeführte Garantien verstossen; wirksam sofort nach Benachrichtigung von Apple.

j. Sie erkennen an und willigen ein, dass jegliche Informationen zur Zahlungs­methode, die Sie Apple bereitstellen, von Apple an Unternehmen, die in Apples Auftrag arbeiten, wie Zahlungsbearbeiter bzw. Auskunfteien, ausschliesslich für die Zwecke der Kredi­tüberprüfung, der Abwicklung von Zahlungen an Apple und der Pflege Ihres Kontos weitergegeben werden können. Sie stimmen zu, dass Apple ohne jegliche Haftung Ihnen gegenüber berechtigt ist, Strafverfolgungsbehörden, Regierungsvertretern bzw. Dritten Informationen zu Zahlungs­methoden offenzulegen, sofern Apple dies nach vernünftigem Ermessen für erforderlich und angemessen hält, um die Einhaltung von Bedingungen dieser Service­bedingungen durchzusetzen bzw. zu überprüfen (hierzu zählen u. a. uneingeschränkt das Recht von Apple auf Kooperation beim Verfolgen des Rechtswegs bezüglich Ihrer Nutzung von Search Ads bzw. die von einem Dritten geltend gemachte Behauptung, dass Ihre Nutzung von Search Ads gesetzeswidrig ist bzw. die Rechte des betreffenden Dritten verletzt).

8. Immaterialgüterrechte.

a. Anerkennung des Eigentums. Sie erkennen an, dass Search Ads geschützte Informationen und geschütztes Material enthält, das Eigentum von Apple bzw. seinen Lizenzgebern ist und durch geltende Gesetze zu geistigem Eigentum und andere Gesetze geschützt ist, und dass Sie derartige geschützte Informationen oder Materialien in keiner Weise verwenden werden ausser der Nutzung von Search Ads gemäss diesen Service­bedingungen. Sofern es hier nicht ausdrücklich gestattet wird oder Apple Sie aufgrund geltender Gesetze nicht daran hindern kann, darf kein Teil von Search Ads in irgendeiner Form oder auf irgendeine Weise reproduziert werden.

b. Urheberrechte. Alle Urheberrechte an Search Ads sind Eigentum von Apple bzw. seinen Lizenzgebern.

c. Marken. Apple, das Apple Logo, App Store, iTunes, Search Ads und andere Apple Marken, Dienstleistungsmarken, Grafiken und Logos von Apple, die in Verbindung mit Search Ads verwendet werden, sind Marken oder eingetragene Marken von Apple Inc. in den USA und/oder anderen Ländern. Es wird Ihnen hinsichtlich der vorgenannten Marken und jeglicher Nutzung solcher Marken keinerlei Recht oder Lizenz erteilt.

9. Gewährleistungsausschluss; Haftungsbeschränkung.

a. MÖGLICHERWEISE VERFÜGEN SIE GEMÄSS GESETZEN IN IHRER GERICHTSBARKEIT ÜBER GEWISSE NICHT AUSSCHLIESSBARE RECHTE ODER RECHTSBEHELFE. NICHTS IN DIESEN SERVICE­BEDINGUNGEN BEABSICHTIGT ODER BEWIRKT DIE BESCHRÄNKUNG, MODIFIKATION ODER DEN AUSSCHLUSS JEGLICHER HAFTUNG, DIE LAUT GESETZ NICHT AUF DIESE WEISE BESCHRÄNKT, MODIFIZIERT ODER AUSGESCHLOSSEN WERDEN KANN. ALLE ERDENKLICHEN BESCHRÄNKUNGEN ODER AUSSCHLÜSSE DER HAFTUNG DURCH APPLE IN DIESEN SERVICE­BEDINGUNGEN GELTEN NUR, SOWEIT DIESE BESCHRÄNKUNGEN GESETZLICH ZULÄSSIG SIND.

b. APPLE GARANTIERT, VERSICHERT ODER GEWÄHRLEISTET NICHT, DASS IHRE NUTZUNG VON SEARCH ADS UNUNTERBROCHEN ODER FEHLERFREI SEIN WIRD, UND SIE WILLIGEN EIN, DASS APPLE VON ZEIT ZU ZEIT SEARCH ADS (ODER BESTIMMTE PRODUKTE ODER SERVICES DARIN) FÜR UNBEFRISTETE ZEITPERIODEN ENTFERNEN KANN ODER JEDERZEITAUFHÖREN KANN, SEARCH ADS IN SEINER GÄNZE ANZUBIETEN, WENN DIES FÜR DEN SCHUTZ VON APPLES INTERESSEN NÖTIG IST, ABER, ZUR VERMEIDUNG VON ZWEIFELN, DIE HAFTUNG UND DIE RECHTSMITTEL UNTER 9 (G) KÖNNEN ANWENDBAR SEIN.

c. APPLE GARANTIERT, VERSICHRET ODER GEWÄHRLEISTET NICHT, DASS SEARCH ADS ODER IHR BESTIMMTER WERBEINHALT AN ALLEN STANDORTEN VERFÜGBAR IST, UND, SOWEIT VERFÜGBAR, DASS ALLE AN DIESEN STANDORTEN VERWENDETEN SPRACHEN VERFÜGBAR SEIN WERDEN, UND APPLE GIBT KEINE ZUSICHERUNG AB, DASS SEARCH ADS ODER IHR WERBEINHALT FÜR IHRE VERWENDUNG AN EINEM BESTIMMTEN STANDORT GEEIGNET ODER ZULÄSSIG IST.

d. SIE STIMMEN AUSDRÜCKLICH ZU, DASS IHRE NUTZUNG VON ODER IHRE UNFÄHIGKEIT DER NUTZUNG VON SEARCH ADS AUF IHRE ALLEINIGE GEFAHR GESCHIEHT. SEARCH ADS UND ALLE PRODUKTE UND DIENSTLEISTUNGEN, DIE IHNEN DURCH SEARCH ADS BEREITGESTELLT WERDEN, WERDEN IHNEN „WIE BESEHEN“ UND „WIE VERFÜGBAR“ FÜR IHRE NUTZUNG BEREITGESTELLT, OHNE GARANTIEN JEGLICHER ART, WEDER AUSDRÜCKLICHEN NOCH STILLSCHWEIGENDEN, EINSCHLIESSLICH ALLER STILLSCHWEIGENDEN GARANTIEN DER ALLGEMEINEN GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT, DER TAUGLICHKEIT FÜR EINEN SPEZIFISCHEN ZWECK, RECHTSTITEL UND NICHTVERLETZUNG. SIE VERSTEHEN UND STIMMEN ZU, DASS DIE PREISGESTALTUNG FÜR DIE DIENSTLEISTUNGEN AUF EINEM AUKTIONSMODELL BASIERT, DAS BASIEREND AUF MEHREREN FAKTOREN VARIIEREN KANN, EINSCHLIESSLICH, OHNE BESCHRÄNKUNG, VON APPLE VERWENDETEN GESCHÜTZTEN ALGORITHMEN.

e. SOWEIT GESETZLICH ZULÄSSIG, SIND APPLE, SEINE DIREKTOREN, LEITENDEN ANGESTELLTEN, MITARBEITER, ZWEIG­GESELLSCHAFTEN, VERTRETER, VERTRAGSPARTNER ODER LIZENZGEBER IN KEINEM FALL VERANTWORTLICH FÜR JEGLICHE DIREKTEN, INDIREKTEN, BEILÄUFIG ENTSTANDENEN, SPEZIELLEN ODER FOLGESCHÄDEN, DIE AUS IHRER NUTZUNG VON SEARCH ADS ENTSTEHEN, ODER FÜR JEGLICHEN ANDEREN ANSPRUCH, DER SICH IN IRGENDEINER WEISE AUF IHRE NUTZUNG VON SEARCH ADS BEZIEHT (SEI ES AUF GRUND VON VERTRAGLICHEN GRUNDSÄTZEN, GEWÄHRLEISTUNG, FAHRLÄSSIGKEIT ODER ANDEREN UNERLAUBTEN HANDLUNGEN, VERLETZUNG EINER RECHTSPFLICHT, SCHADENERSATZ, WENN EIN EINGERÄUMTER BESCHRÄNKTER RECHTSBEHELF SEINEN WESENTLICHEN ZWECK VERFEHLT HAT ODER AUF ANDERE WEISE), EINSCHLIESSLICH, OHNE EINSCHRÄNKUNG, JEGLICHER FEHLER ODER AUSLASSUNGEN IN EINEM PRODUKT ODER EINER DIENSTLEISTUNG ODER JEDWEDEN VERLUSTS ODER SCHADENS, DER ALS FOLGE DER NUTZUNG EINES GEPOSTETEN, ÜBERTRAGENEN ODER ANDERWEITIG ÜBER SEARCH ADS BEREITGESTELLTEN PRODUKTS ODER SERVICES ENTSTANDEN IST, SELBST WENN AUF DIESE MÖGLICHKEIT HINGEWIESEN WURDE.

f. APPLE VERSICHERT UND GARANTIERT NICHT, DASS SEARCH ADS FREI VON NETZWERKFEHLERN, VERLUST, KORRUPTION, ANGRIFFEN, VIREN, STÖRUNGEN, HACKING ODER ANDEREN SICHERHEITS­EINGRIFFEN IST, UND APPLE LEHNT JEGLICHE HAFTUNG IN DIESEM ZUSAMMENHANG AB.

g. IN DEM FALL, DASS APPLE IN IRGENDEINER HINSICHT VERSÄUMT, IHRE KAMPAGNE BEREITZUSTELLEN, IST DIE ALLEINIGE HAFTUNG VON APPLE GEGENÜBER IHNEN UND IHR ALLEINIGES RECHTSMITTEL AUF DIE VERLÄNGERUNG DER KAMPAGNE BESCHRÄNKT, BIS DIE VERTRAGLICHEN MESSWERTE GELIEFERT WURDEN. DESSEN UNGEACHTET KANN APPLE NICHT VERSICHERN, DASS JEGLICHE AUKTIONSBASIERTE WERBUNGEN GELIEFERT WERDEN.

10. Schadloshaltung. DURCH NUTZUNG VON SEARCH ADS WILLIGEN SIE, SOWEIT GESETZLICH ZULÄSSIG, EIN, APPLE, SEINE DIREKTOREN, LEITENDEN ANGESTELLTEN, MITARBEITER, ZWEIG­GESELLSCHAFTEN, VERTRETER, VERTRAGSPARTNER UND LIZENZGEBER FREIZUSTELLEN UND SCHADLOS ZU HALTEN BEZÜGLICH JEGLICHER ANSPRÜCHE, DIE AUS IHRER VERLETZUNG DIESER SERVICE­BEDINGUNGEN, JEGLICHEN HIERIN GEGEBENEN ZUSICHERUNGEN UND GARANTIEN ODER IHRE ANDERE UNZULÄSSIGE, NICHT AUTORISIERTE ODER RECHTSWIDRIGE NUTZUNG VON SEARCH ADS ENTSTEHEN, EINSCHLIESSLICH, OHNE BESCHRÄNKUNG, JEGLICHER ANSCHULDIGUNG, DASS WERBEINHALT ODER DATEN DES WERBENDEN, DIE AUF ODER DURCH EIN EIGENTUM ANGEZEIGT ODER BEREITGESTELLT WERDEN, (I) SICH WIDERRECHTLICH EIN PATENT, URHEBERRECHT, MARKENZEICHEN, HANDELSGEHEIMNIS, HALBLEITERTOPOGRAPHIE ODER JEGLICHES ANDERES GEISTIGES EIGENTUM ODER GESCHÜTZTES RECHT ANEIGNET, ES VERLETZT ODER GEGEN ES VERSTÖSST, (II) EINEN ANDEREN DIFFAMIERT, DIE VERTRAULICHKEIT ODER DIE PRIVATSPÄHRE EINES ANDEREN VERLETZT, (III) FALSCHE, TÄUSCHENDE ODER UNFAIRE WERBE- ODER VERKAUFS­PRAKTIKEN DARSTELLT ODER (IV) GELTENDE BUNDES-, LANDES- ODER ÖRTLICHE GESETZE ODER REGELUNGEN NICHT ERFÜLLT.

11. Mitteilungen. Apple kann Ihnen hinsichtlich Search Ads Mitteilungen senden, indem es eine E-Mail-Nachricht an die in den Kontaktdaten Ihres Kontos aufgeführte E-Mail-Adresse sendet, einen Brief per Post an die in den Kontaktdaten Ihres Kontos aufgeführte Kontaktadresse sendet oder auf der Search Ads-Plattform postet. Mitteilungen werden umgehend gültig. Eine Kopie einer derartigen Mitteilung muss ausserdem an Ihren primären Kontakt bei Search Ads, falls zutreffend, bereitgestellt werden. Alle Mitteilungen an Apple hinsichtlich dieser Service­bedingungen werden als geliefert erachtet, (a) wenn sie persönlich übergeben werden, (b) drei Tage, nachdem sie durch einen gewerblichen Übernacht-Kurierdienst mit schriftlichem Auslieferungsnachweis gesendet wurden, und (c) fünf Werktage, nachdem sie durch Post erster Klasse oder Einschreiben, Entgelt bezahlt, an diese Apple Adresse gesendet wurden: Advertising Platforms, Apple Inc., 1 One Apple Park Way, Mail Stop 319-5MP, Cupertino, CA 95014, USA, Attention Advertising Platforms Legal Counsel. Eine Partei kann ihre E-Mail- oder Postadresse ändern, indem sie der anderen Partei eine schriftliche Mitteilung wie oben beschrieben zukommen lässt.

12. Modifikation oder Änderung der Service­bedingungen. Apple behält sich das Recht vor, diese Service­bedingungen nach eigenem Ermessen zu modifizieren oder zu ändern, nachdem Sie gemäss dem obigen Abschnitt 11 benachrichtigt wurden. Derartige Modifikationen oder Änderungen haben sofortige Wirkung bei Mitteilung und sind mit sofortiger Wirkung in diese Service­bedingungen aufgenommen und Ihre fortgesetzte Nutzung von Search Ads wird als Akzeptanz derselben betrachtet.

13. Kündigung. Wenn Sie eine wesentliche Bestimmung dieser Service­bedingungen nicht einhalten, kann Apple, auf eine entsprechende Benachrichtigung an Sie folgend,: (I) diese Service­bedingungen bzw. Ihr Konto kündigen und Sie bleiben für alle unter Ihrem Konto bis zu und einschliesslich dem Kündigungs­datum fälligen Beträge haftbar; (II) die Lizenz für die Software kündigen bzw. (III) Zugang zu den Services (bzw. jeglichem Teil davon) verhindern.

Apple behält sich das Recht vor, Search Ads (oder einen Teil oder eine Funktion davon) zu modifizieren, auszusetzen oder zu beenden, mit oder ohne vorherige Mitteilung an Sie, und Apple ist Ihnen oder einem Dritten gegenüber vorbehaltlich von Abschnitt 9(g) nicht haftbar, sollte Apple derartige Rechte ausüben.

14. Anwendbares Recht. Sie willigen ausdrücklich ein, dass die Gesetze des Bundesstaats Kalifornien, ausschliesslich ihrer Regeln zu Gesetzeskonflikten, diese Service­bedingungen und Ihre Nutzung von Search Ads regeln und dass die ausschliessliche Rechtsprechung für jegliches Verfahren, das in irgendeiner Weise mit Ihrer Nutzung von Search Ads verbunden ist, der Norddistrikt von Kalifornien ist. Sie verzichten hiermit auf das Recht, der vorstehenden Wahl des anwendbaren Rechts, der persönlichen Jurisdiktion oder des Ortes zu widersprechen.

15. Diese Service­bedingungen stellen die gesamte Vereinbarung zwischen Ihnen und Apple dar und regeln Ihre Nutzung von Search Ads. Sie ersetzen jegliche vorherige Vereinbarungen zwischen Ihnen und Apple. Sie dürfen diese Service­bedingungen nicht übertragen, einschliesslich, ohne Beschränkung, kraft Gesetzes oder durch Fusion, ohne Apples vorherige schriftliche Genehmigung, und jeglicher Versuch, diese Service­bedingungen ohne derartige vorherige schriftliche Genehmigung zu übertragen, ist ungültig. Falls ein Teil dieser Service­bedingungen für ungültig oder nicht durchsetzbar erklärt wird, ist der betreffende Teil gemäss dem geltenden Recht so auszulegen, dass die ursprünglichen Absichten der Vertragsparteien im grösstmöglichen Umfang wiedergegeben werden. Die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen bleibt hiervon unberührt. Apples Versäumnis, ein Recht oder eine Regelung in diesen Service­bedingungen durchzusetzen, stellt keinen Verzicht auf eine derartige Regelung oder eine andere Regelung dieser Service­bedingungen dar. Apple ist nicht verantwortlich für Versäumnisse bei der Erfüllung von Verpflichtungen aufgrund von Ursachen ausserhalb der Kontrolle von Apple.

ANLAGE 1
(der Service­bedingungen)

Zusätzliche Bedingungen für die Nutzung von Search Ads im Französischen App Store

Die folgenden Bedingungen gelten zusätzlich zu den Service­bedingungen und gelten bei der Nutzung von Search Ads im App Store, der in Frankreich verfügbar ist:

Apple und der Inhaltsanbieter vereinbaren hiermit, dass das Gesetz 93-122 vom 29. Januar 1993, bekannt als „Sapin I“ und das Gesetz 2016-1691 vom 9. Dezember 2016, bekannt als „Sapin II“ (gemeinsam „Sapin Law“) auf Ihre Nutzung von Search Ads im App Store in Frankreich anwendbar ist. Dementsprechend dürfen Sie, falls Sie als Vertreter agieren, keine Kampagnen im Namen eines, oder zu Gunsten von einem Anzeigekunden („Inserent“) im App Store in Frankreich (d.h. eine Kampagne, die hauptsächlich auf französischem Gebiet empfangen wird) durchführen, wenn der Inserent eine „französische Gesellschaft“ ist. Im Sinne dieser Anlage 1, erklären Sie sich damit einverstanden, dass eine „französische Gesellschaft“ entweder in Frankreich registriert, niedergelassen oder anderweitig ansässig ist. Zu diesem Zweck ist es Ihnen untersagt, heimlich als Vertreter zu handeln oder zu verbergen, dass Sie als Vertreter handeln wenn Sie Search Ads nutzen. Gemäss Abschnitt 10 (Schadloshaltung) sind Sie haftbar und verpflichten sich, Apple, seine Direktoren, leitenden Angestellten, Mitarbeiter, verbundenen Unternehmen, Vertreter, Auftragnehmer und Lizenzgeber schadlos zu halten, wenn Sie gegen diese Anlage 1 verstossen.

ANLAGE 2
(der Service­bedingungen)

Zusätzliche Bedingungen für die Nutzung von Search Ads in der Republik Korea

Die folgenden Bedingungen gelten zusätzlich zu den Service­bedingungen und gelten bei der Nutzung von Search Ads im App Store, der in der Republik Korea verfügbar ist:

Ungeachtet des obigen Abschnitts 13 (Kündigung) kann Apple mit einer Frist von 10 Tagen, wenn Sie sich in der Republik Korea befinden und eine wesentliche Bestimmung dieser Service­bedingungen nicht einhalten, (I) diese Service­bedingungen und/oder Ihr Konto kündigen, wobei Sie für alle Beträge, die unter Ihrem Konto bis einschliesslich des Kündigungs­datums fällig werden, haftbar bleiben; (II) die Lizenz für die Softwareanwendung kündigen; und/oder (III) den Zugriff auf die Services (oder einen Teil davon) ausschliessen, es sei denn, ein solcher wesentlicher Verstoss wird innerhalb von 10 Tagen behoben.